Spenden für die Sammlung, die Forschung und das Museum

Erfreulicher Weise ist die Sammlung unseres Vereins weiter gewachsen und wird dies wohl auch in Zukunft tun. Die werterhaltende Aufbewahrung dieser Kulturgüter stellt uns vor organisatorische und finanzielle Herausforderungen. Auch wollen wir einige bei uns in Leihe befindliche wertvolle Ausstellungsgegenstände ankaufen, bevor sie nach Ablauf der jeweiligen Leihfristen von den Eigentümern verkauft werden und in den privaten Sammlermarkt gehen.

Dazu und zu Aufrechterhaltung des allgemeinen Betriebes ersuchen wir Sie dringend um Spenden auf unser Konto IBAN:  AT71 1509 0003 4100 6054. Jeder Betrag hilft uns weiter.

Auch Sachspenden helfen uns: Derzeit benötigen wir für den Ausbau unserer IT einen A3-Drucker-Scanner sowie einen PC oder Notebook.

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Dort informieren wir laufend über mögliche Exponate für deren Ankauf wir auf Ihre Spenden angewiesen sind.

Spenden von über 20 Euro: Wenn Sie uns Ihre Daten bekanntgeben, wird Ihre Spende automatisch beim österreichischen Finanzamt berücksichtigt und geltend gemacht.
Daten: Vorname(n), Zuname, Geburtsdatum und zumindest die Postleitzahl – alles so wie auf Ihrem Meldezettel.
Wenn Sie uns Ihre E-Mail-Adresse bekanntgeben, informieren wir Sie in den ersten Monaten des Folgejahres gerne über die Weitergabe der Daten an das zuständige Finanzamt.

Unsere Registrierungsnummer auf der Liste begünstigter Einrichtungen des österreichischen Finanzministeriums lautet MP-10580.

Fragebeantwortung (FAQ) zu Spenden

Wofür verwendet das SWGM die Spenden?

  • Zum Ankauf von befristeten Leihgaben.
  • Für laufende Projekte
    • Erhöhung des Feuchtigkeitsschutzes in den Lagerräumen unserer Sammlung
    • Erhöhung der Sicherheit, Ausbau der Videoüberwachung
    • Museumsgerechte Erneuerung von Teilen der Beleuchtung.
    • Erhöhung des Lichtschutzes für empfindliche Gegenstände und Dokumente.
    • Abdeckung der „übriggebliebenen Kosten“ Erstellung der neuen Website.
    • Hinweisschilder zum Museum: Kasernentor, innerhalb der Kaserne.
    • Ausbau unserer IT-Infrastruktur
  • Weitere Ausgestaltung unseres Museums
  • und vieles mehr …

Wie werden angekaufte Gegenstände und Dokumente inventarisiert?

Wir sind an das Museums-Inventarisierungssystem des Bundeslandes Salzburg OPAL angeschlossen.  Dort werden alle Gegenstände genau und nachvollziehbar erfasst.

Wie kann ich spenden?

Per Überweisung auf unser Spendenkonto: IBAN  AT711509000341006054
In bar im Museum in die Spendenbox im Eingangsbereich.

Wie kann ich meine Spende von der Steuer absetzen?

Entsprechend der aktuellen gesetzlichen Regelung übernehmen wir seit 1. Januar 2017 für Sie die Meldung an das Finanzamt.
Bitte geben Sie uns dazu Ihren Namen wie auf ihrer Meldebestätigung angeführt und Ihr Geburtsdatum bekannt
Wenn Sie uns auch Ihre E-Mail-Adresse bekanntgeben, erhalten Sie am Beginn des Folgejahres von uns eine Spendenbestätigung zur Kontrolle der Summe, die wir an das Finanzamt gemeldet haben.

Sollten Sie keine Meldung an das Finanzamt wünschen, tragen Sie das bitte im Formular ein. In diesem Fall werden wir Ihre Daten nicht übermitteln.

Die aktuelle Regelung finden Sie hier:  https://bmf.gv.at/steuern/spendenservice.html

Hinweis für Unternehmen:

Unternehmen können ihre Spende an das Salzburger Wehrgeschichtliche Museum wie bisher unter Angabe der Registrierungsnummer MP-10580 selbst als Betriebsausgabe beim Finanzamt geltend machen.