Wehrgeschichtliche Fachbibliothek

Unsere umfangreiche wehrgeschichtliche bzw. militärgeschichtliche Fachbibliothek mit über 5000 Bänden umfasst themen- und zeitspezifische Spezialbereiche wie:

  • Militärische Vorschriften
    Schwerpunkt bilden hier die k.u.k. Monarchie sowie das 1. und 2.  Österreichische Bundesheer.
  • 1. Weltkrieg und Waffengattungen
  • 1. Republik mit Volkswehr und 1. Bundesheer bis 1938
  • 2. Weltkrieg
  • Österreichisches Bundesheer ab 1956
  • Historische Spezialliteratur
  • Salburgensia
  • Fachzeitschriften

Die nachstehendenBibliotheksbereiche sind ein integraler Teil der umfangreichen Spezialsammlungen zum jeweils gleichen Thema.

  • Uniformen, Ausrüstung, Distinktionen, … aus vielen Epochen
  • Orden, Ehrenzeichen und Verwendungsabzeichen
  • Historische Waffen

Vorschriften im Original

Ein Teil der Bücher unserer Bibliothek ist heute auch bei verschiedenen Institutionen, hauptsächlich in Europa und Nordamerika, online im Internet zu finden. Interessant sind für uns daher zum Beispiel jene Militär-Schematismen, die mit unterjährigen Anmerkungen versehen sind. Daraus lassen sich dann manchmal Hintergründe zu Personalbewegungen ableiten. In manchen Onlineausgaben fehlen auch oft die wichtigen Beilagen. Dazu zählen Landkarten, Lagekarten, Einsatzübersichten, Gliederungen, Organisationsstrukturen und Ähnliches.

Maria Theresias Generals-Reglement von 1769

Maria Theresias Generals-Reglement von 1769 – © SWGM

Unsere derzeit ältesten Vorschriften im Original sind das Reglement von 1734 und Maria Theresias „Generals-Reglement“ von 1769.

„Er muß mit denen Leuten freundlich umgehen, und durch eine gute Art ihre Neigung zu gewinnen suchen.“, so schrieb es Maria Theresia vor rund 250 Jahren ihren höchsten Kommandanten in das „Generals-Reglement“. Auch die Bezahlung und Brotrationen der Soldaten im Krieg waren darin festgelegt.

 

 

Wehrgeschichtliche Fachbibliothek für die Forschung

Die für die personenbezogene Forschung unentbehrlichen k.u.k. Militär Schematismen bzw. Militär-Allmanache liegen uns fast komplett vor. Ebenso ist das mehrbändigeStandardwerk der Wehrmacht der Monarchie, der „Wrede“ (Geschichte der k.u.k. Wehrmacht, Major Alphons Freiherr von Wrede, Wien 1998) Teil unserer Bibliothek. Aus der 1. Republik liegen uns ebenfalls einige Militär-Schematismen vor.

Die Duplikate aus unserer Fachbibliothek tauschen wir auch gerne gegen für uns interessante Objekte, die sich noch nicht in unserer Sammlung befinden.

Auch fremdsprachige Fachtexte sind im Angebot, ebenso belletristische Texte zum Thema Militär. Die beiden Zeitschriften „Truppendienst„, „Österreichische militärische Zeitschrift“ und der „Pallasch“ sind von Beginn des Erscheinens bis heute komplett vorhanden. Außerdem gibt es verschiedene Fachpublikationen aus dem In- und Ausland, darunter zum Beispiel auch Festschriften zu Bestandsjubiläen von Truppenkörpern, Kommanden, Garnisonen. Zum Bestand gehört auch eine große Sammlung von Dokumenten und Akten.