Kreuz des Kommandant-Prendel-Ordens an Oberst Prof. Dr. Kurt Mitterer verliehen.

In Leipzig wurde am 13. Oktober 2017 an den Obmann des SWGM, Oberst Prof. Dr. Kurt Mitterer, das Kreuz des Kommandant-Prendel-Ordens verliehen.

17.10.17_Leipziger Volkszeitung

17.10.17_Leipziger Volkszeitung

Als Gastgeber fungierte – neben der Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land der Sparkasse Leipzig – der Interessenverein Völkerschlacht bei Leipzig 1813 e. V. in Gestalt von Wolf-Dieter Schmidt, Präsident des Vereins und Träger des Kommandant-Prendel-Ordens.

2014 ins Leben gerufen, erinnert der Prendel-Orden einerseits an Victor Anton Franz von Prendel. Dieser Österreicher im Dienste des Zaren musste als Leipziger Stadtkommandant nach der Völkerschlacht Menschen zum friedvollen Miteinanderleben bringen, die sich eben noch auf dem Schlachtfeld gegenüber standen. Zum anderen ehrt der Orden Menschen, die sich heute um die Erinnerung an die Völkerschlacht bemühen – dies auch ein gemeinsames Ziel der am Freitag versammelten Runde.

Der Orden hat sich in kurzer Zeit internationales Renommee bei den Männern und Frauen, die sich zum Teil seit vielen Jahren um die Erinnerung an die Völkerschlacht verdient gemacht haben, erworben. Dies zeigt auch die Schar der inzwischen Geehrten, unter denen sich Russen, Franzosen und seit Freitag auch ein Österreicher befinden. Zusätzlich „geadelt“ wurde die diesjährige Feierstunde durch die Teilnahme von Franz Friedrich Prinz von Preußen. „Ich bin gern hier. Ich wusste nicht, welches Ausmaß das Geschichtserlebnis hier hat“, sagte er nach einem Spaziergang durch „ein Dorf im Jahr 1813″: „Ich bin begeistert. Man muss sich an die Geschichte erinnern und die Kultur fördern.“