4. Mai 1945 – Salzburg: befreit und besetzt

Vor 73 Jahre, in den Mittagsstunden des 4. Mai 1945, endete auch in der Stadt Salzburg die Herrschaft des Nationalsozialismus. Der Kampfkommandant von Salzburg, Oberst Hans Leperdinger, hatte sich am Vortag mit Rückendeckung seines Stabes und des Schutzpolizei-Kommandanten Oberstleutnant Wilhelm Kirchhoff entschieden, die Stadt Salzburg entgegen den geltenden Befehlen kampflos an die anrückende 3. US-Division zu übergeben. Am Vormittag rückten die Voraustruppen über Maxglan und Lehen in der Stadt Salzburg ein. Kurz vor Mittag fuhr der erste US-Panzer über die Staatsbrücke. Der Krieg war damit auch für Salzburg zu Ende.

Unser Vorstandsmitglied Gernod Fuchs hat dazu 2015 das Buch „Befreit und besetzt“ verfasst. Näher Informationen dazu finden Sie hier.