Pallasch

Zeitschrift für Militärgeschichte
des Österreichischen Milizverlags

Der PALLASCH bietet eine wissenschaftlich fundierte militärhistorische Information. Das Themenspektrum reicht dabei chronologisch vom Altertum bis zur Zeitgeschichte und geografisch über alle Erdteile. Als österreichische Publikation liegt der Themenschwergewicht aber naturgemäß auf österreichischen wehrgeschichtlichen Aspekten. Dabei wird versucht, den Soldaten in den Mittelpunkt der Betrachtungen zu stellen, weil er es ist, der den Krieg durchleidet und ihn letztlich auch entscheidet. Der strategischen Führung ist in dieser Perspektive ein deutlich geringerer Stellenwert zugemessen.

Auf dieser Seite finden Sie das Sachregister des PALLASCH seit der ersten Ausgabe. Ein Autorenregister und weiterführende Informationen finden Sie auf der Website des Milizverlages.

Sie können im Sachregister des PALLASCH nach Begriffen suchen:

Windows: über das Tastaturkürzel  „Strg + F“

Die Zahlen geben an: Ausgabe (Erscheinungsjahr) Seite von – bis

1. Ereignisgeschichte

 EreignisgeschichteUr- und Frühgeschichte
MESSNER Florian: Der Mann im Eis. Seine Waffen und seine Zeit………………….57 (2016) 35-44
MESSNER Florian: Der erste Krieg der Menschheit? Die jungsteinzeitlichen Massaker von Talheim und Schletz….46 (2013) 27-32

Altertum

Nur europäisches und vorderasiatisches Altertum. Ansonsten s. 18 Asiatica.Ägypten und Levante
LANG Felix: Der Zweikampf des Sinuhe……………………………………………………………………………..23 (2006) 45-49
LANG Felix, Volker ALLES und Hans EDELMAIER: Die besseren Nerven siegten. Der Zweikampf des Sinuhegegen den Retjenu ca. 2000 v.Chr…54 (2015) 35-42
LANG Felix: Der Streitwagen im östlichen Mittelmeerraum…………………………………………………..36 (2010) 29-51
LANG Felix: Die Schlacht von Kadesch. Der Kampf zwischen Ramses II. von Ägypten und dem Hethiterkönig Muwa-tallis II. um die Vorherrschaft in der Levante 1274 v. Chr…………………………………………….17 (2004) 33-47
EDELMAIER Hans: Die Posaunen von Jericho. Der Schall als Waffe oder Legende und Wirklichkeit einesbiblischen Berichts. Zur vergleichenden Kriegsgeschichte des Alten Testaments (Folgen I bis II) …………..4 (1998) 2-21; 5 (1998) 17-30 [10 (2001) 112,11 (2001) 120-121]
EDELMAIER Hans: Gideons Handstreich bei En Dor. Der erste überlieferte Nachtangriff ca. 1100 v.Chr………………35 (2010) 3-22Schwarzmeerraum (Pontus)
METZ Friedrich und Leif STEGUWEIT: „Wer meinen Bogen spannen kann, soll König werden!“ Der Ursprungsmythos der Skythen…22 (2006) 39-41

Griechische Antike – Allgemein

LANG Felix: Schleuderer im Kriegswesen der Griechen und Römer……………………………………….42 (2012) 39-49
EDELMAIER Hans: Der Ausbruch aus Platäa 427 v. Chr. …………………………………………………….12 (2002) 26-34
LANG Felix: „Mischkämpfer“ (I). Die griechischen Hamippen………………………………………………26 (2008) 35-41
EDELMAIER Hans: Macheira und Falcata. Zwei antike Blankwaffentypen…………………………….44 (2012) 31-39

Griechische Antike – Homerische Kriege

KOLLER Markus: Der Trojanische Krieg (I) ……………………………………………………………………….. 8 (2000) 71-78
LANG Felix: Der Trojanische Krieg (II)………………………………………………………………………………..9 (2000) 43-55
LANG Felix: Die Bogenprobe des Odysseus…………………………………………………19 (2004) 37-40 [23 (2006) 238]SCHUPITA Peter: Die Bogenprobe des Odysseus – eine Entgegnung………………………………….21 (2005) 118-120

Römische Antike

GENSER Kurt: Das römische Heer der Kaiserzeit (Folgen I bis IV)……..13 (2002) 33-34; 14 (2002) 30-39; 15 (2003) 21-29; 16 (2003) 33-39
GENSER Kurt: Das Waffenarsenal der römischen Armee (Folgen I bis II)……..19 (2005) 41-54, 22 (2006) 42-56
GENSER Kurt: Die römischen Lager und Kastelle………………………………………………………………..23 (2006) 53-69
GENSER Kurt: Die römischen Militärreformen der Spätantike……………………………………………….10 (2001) 19-32
BREITWIESER Rupert: Verwundetenfürsorge und Sanitätsdienst im römischen Heer………………11 (2001) 20-25
GENSER Kurt: „Mischkämpfer“ (Folge II): Die römischen Antesignanen……………………………….27 (2008) 42-51
LANG Felix: Schleuderer im Kriegswesen der Griechen und Römer……………………………………….42 (2012) 39-49
ECKL-DORNA Horst: Die filmische Darstellung der römischen Armee im 20. Jahrhundert (Folgen I bis VI)….
……49 (2014) 30-40; 51 (2014) 32-45; 52 (2015) 34-38; 53 (2015) 29-39; 56 (2015) 32-38; 59 (2017) 129-132
SCHORM Rainer: Dakiens Untergang. Roms Feldzug gegen das Reich des Decebalus……………..54 (2015) 43-57
SCHORM Rainer: Die tödliche Sichel. Die dakische Falx und ihre mörderischen Verwandtschaft…58 (2016) 45-60
HÖNEL Alexander: Die Markomannenkriege……………………………………………………………………….28 (2008) 81-94
SCHORM Rainer: Kinder des Tyr. Die Kampfkunst der Germanen und ihrer römischen Gegenspieler…42 (2012)51-60
SEEHASE Hagen: Die Heruler…………………………………………………………………………………..15 (2003) 30-33

Übergreifende Darstellungen

KOPPENSTEINER Bruno W.: Flussübergänge in der Antike (Folgen I bis VII)I. Einleitung………………………………………………………………………………………………………………………16 (2003) 29-32
II. Xerxes überschreitet den Hellespont……………………………………………………………………………….17 (2004) 48-52
III. Eine Brücke aus Tierhäuten – Xenophons Schwimmbrücke………………………………………………18 (2004) 43-46
IV. Alexanders Flussübergänge…………………………………………………………………………………………..23 (2006) 50-52
V. Hannibal setzt seine Elefanten über die Rhône………………………………………………………………….25 (2007) 45-52
VI. Caesars Brückenschlag über den Rhein – ein Großbauvorhaben der Antike ………………………..22 (1997) 53-69
VII. Die Donaubrücken Trajans und Marc Aurels…………………………………………..26 (2008) 42-46 [27 (2008) 151]
LANG Felix: „Mischkämpfer“ (I). Die griechischen Hamippen………………………………………………26 (2008) 35-41
GENSER Kurt: „Mischkämpfer“ (II): Die römischen Antesignanen………………………………………..27 (2008) 42-51
LANG Felix: Schleuderer im Kriegswesen der Griechen und Römer……………………………………….42 (2012) 39-49

MittelalterAllgemein

URBANEK Erich: Eine frühmittelalterliche Jagdszene am Ofenauerberg in Golling…………………39 (2011) 53-55
SEEHASE Hagen: Die Kriegsführung der Eskimo und der Untergang der Grönlandwikinger…….30 (2009) 91-99
NICKEL Helmut: Wer waren die Artusritter? Über die geschichtliche Grundlage der Artussage. .16 (2003) 40-57
EDELMAIER Hans: Der Artus-Mythos. Die historischen Wurzeln des Artus-Romans………………..47 (2013) 4-35
BAUTIER Robert-Henri: Die Schlacht von Roncevaux am 12. August 778……………………………….9 (2000) 22-33
EDELMAIER Hans: Die örtliche Überlegenheit. Ein taktischer Grundsatz und seine Anwendung (im Mittelalter)………..14 (2002) 41-52
HOLLATZ Nicole: Die Bliede von Bäbelin. Nachbau einer mittelalterlichen Steinschleuder……..30 (2009) 17-23
PFAFFENBICHLER Matthias: Die Entwicklung des Turniers von der militärischen Übung bis zur Oper ……… 7 (1999) 2-23
KOPPENSTEINER Bruno W.: Die Wendenkreuzzüge und die Preußenfahrten des europäischen Adels10 (2001) 38-54
SEEHASE Hagen: Die Schlacht von Hausbergen 1262. Entscheidung im Straßburger Bischofskrieg….43 (2020) 33-47
KHORASANI Manouchehr Moshtagh und Arun SINGH: Hassan Sabbah – ein kluger Stratege und weitsichtigerPoli-tiker. Wider die Assassinenlegende…. 49 (2013) 41-56
NAGY Wilgerd: Die Schlacht von Posada 1330. Gedanken über Ablauf und Ort der Schlacht……44 (2012) 41-52
SEEHASE Hagen: Bertrand du Guesclin 1320 – 1380. Feldherr im Dienste der Krone Frankreichs. .26 (2008) 56-60
SEEHASE Hagen: Der Knappe Punker von Rohrbach und die Belagerung der Burg Lindelbrunn. Militärhistorische Aspekte einer Pfälzer Sage……40 (2011) 43-46
OBHOF Gerhard und Benjamin FARR: Die Handhabung des Langspießes………………………………27 (2008) 64-71
MESSNER Florian: Nikolaus von Kues und die Schlacht im Enneberg 1458……………………………47 (2013) 37-43
SEEHASE Hagen: Die Schlacht am Buchenberg 1460…………………………………………………………..45 (2013) 52-53
GEIGER Benjamin: Die Burgunderkriege. Die Schlachten von Grandson und Murten 1476………..43 (2012) 3-32
KÖNIG Hans: Die Eroberung Teneriffas 1495/96……………………………………………………………………28 (2008) 3-22Frühe Feuerwaffen
LEIBNITZ Klaus: Die Frühgeschichte des Schießpulvers und der Artillerie. Notizen und Anmerkungen……….38 (2011) 3-22
LEIBNITZ Klaus: Die Frühgeschichte der Artillerie. Ein non sequitur zur Frühgeschichte des Schießpulvers……………………………45 (2013) 21-40
LEIBNITZ Klaus: Die mysteriöse Geschichte des Berthold Schwarz. Des Rätsels Lösung?……….47 (2013) 45-53
LEIBNITZ Klaus: Die „Dulle Griete“ in Gent. Ein Meisterwerk mittelalterlicher Schmiedekunst.53 (2015) 41-44
LEIBNITZ Klaus: Schussleistung früher Feuerwaffen. Eine experimentelle Nachprüfung mit erstaunlichen Ergebnissen……..58 (2016) 61-72
WLASSATY Joachim von: Formsachen. Vom Schwarzpulver zu den Feuerwaffen und deren Formen.41 (2012) 39-46
BÖHNE Clemens: Von den Saliterern………………………………………………………………………………..52 (2015) 97-100Burgenkunde
SEEHASE Hagen: Der Knappe Punker von Rohrbach und die Belagerung der Burg Lindelbrunn. Militärhistorische Aspekte einer Pfälzer Sage………….40 (2011) 43-46
KREJCI Günther: Der Tiefe Brunnen. Wasserversorgung auf der Festung Kufstein in Kriegszeiten.45 (2013) 41-51
SEEHASE Hagen: Die vergebliche Belagerung von Eilean Donan 1539. Ein Pfeilschuss macht Geschichte………….39 (2011) 57-61England
EDELMAIER Hans: Der Artus-Mythos. Die historischen Wurzeln des Artus-Romans………………..47 (2013) 4-35
NICKEL Helmut: Wer waren die Artusritter? Über die geschichtliche Grundlage der Artussage. .16 (2003) 40-57
SEEHASE Hagen: Die Schlacht von Bannockburn 1314. Der größte Sieg des „zweitbesten“ Ritters der Christenheit………………37 (2010) 3-27
SEEHASE Hagen: Borderer – Räuber im Schatten zweier Staaten……………………………..13 (2002) 44-50
SEEHASE Hagen: Reid Harlaw 1411. MacDonald gegen Stewart………………………………..32 (2010) 79-85
SEEHASE Hagen: Die vergebliche Belagerung von Eilean Donan 1539. Ein Pfeilschuss macht Geschichte………….39 (2011) 57-61Byzanz
HALDON John: Neue Forschungen zum „Griechischen Feuer“………………………….19 (2005) 55-71
HALDON John: Die Schlacht von Manzikert am 26. August 1071. Der Anfang vom Ende…..30 (2009) 3-15 [31 (2009) 138]
HAUPTNER Rudolf: Die Landmauer in Konstantinopel und die Eroberung der Stadt 1453. Schicksalsstunden Europas………40 (2011) 47-59
KHORASANI Manouchehr Moshtagh und Arun SINGH: Hassan Sabbah – ein kluger Stratege und weitsichtigerPoli-tiker. Wider die Assassinenlegende…. 49 (2014) 41-56

Schweizerkriege

HESS Michael und Hans Rudolf FUHRER: Die Schlacht am Morgarten 1315…..32 (2010) 3-35 [34 (2010) 116]
FUHRER Hans Rudolf und Yves Alain MOREL: Die Schlacht bei Sempach 1386. Ursachen, Verlauf und Folgen des Kon-fliktes zwischen Eidgenossen und Österreich-Habsburg…………………..22 (2006) 62-74
FUHRER Hans Rudolf: Arnold Winkelried – der Held von Sempach 1386……………………………23 (2006) 70-80
GEIGER Benjamin: Die Burgunderkriege. Die Schlachten von Grandson und Murten 1476……43 (2012) 3-32
FUHRER Hans Rudolf: Der Schwaben- oder Schweizerkrieg 1499……………………………………….11 (2001) 26-31
FITZ Erwin: Die Schlacht bei Hard am Bodensee am 20. Februar 1499…………..12 (2002) 35-52 [13 (2002) 106]
SEIFERT Gerhard: Die Helmbarte…………………………………………………………………………………..19 (2005) 189-194

Mittelalterliche Kampfkunst

SCHMIDT Herbert: Historische europäische Kampfkünste und ihre Rekonstruktion am Beispiel Schwertkampf….31 (2009) 23-30
OBHOF Gerhard und Benjamin FARR: Die Handhabung des Langspießes……………………….27 (2008) 64-71
PFAFFENBICHLER Matthias: Die Entwicklung des Turniers von der militärischen Übung bis zur Oper … 7 (1999) 2-23
KHORASANI Manouchehr Moshtagh: Die Techniken des persischen Schwertkampfes………..35 (2010) 23-29
Gerichtszweikampf
EDELMAIER Hans: Der gerichtliche Zweikampf. Kampfordal als Beweismittel……………………23 (2006) 2-44
EDELMAIER Hans: Lohnfechter (campio)………………………………………………………………………..27 (2008) 52-63
CLEMENTS John und Belinda HERTZ: Duell des Jahrhunderts – Gerichtszweikampf zwischen Baron de Jarnacund Seigneur de la Châtaigneraie in Frankreich 1547…………………………………………………………….25 (2007) 53-62

Neuzeit

Nur europäische Neuzeit! Außereuropäische siehe 17. Africana, 18. Asiatica, 19. Americana und 20. Arctica.
Allgemein
KREJCI Günther: Der Tiefe Brunnen. Wasserversorgung auf der Festung Kufstein in Kriegszeiten.45 (2013) 41-51
HAUPTNER Rudolf: Donausperrketten. Vorläufer der Minensperren……36 (2010) 105-112 [43 (2012) 178-179]
OBHOF Gerhard und Benjamin FARR: Die Handhabung des Langspießes………………………………27 (2008) 64-71
LEISSNER Arnold E.: Die Reiterlanze – Königin der Waffen. Praktischer Gebrauch und Erfahrung……26 (2008)61-69
JÄGER Friedrich: Bemerkungen zum Gebrauch der Ulanenlanze und zur Reiterattacke…………28 (2008) 103-105
KLEMENT Rudolf: Grenadiere in Österreich und Preußen. Ausgezeichnete Tapferkeit und vorzügliche Dienstleistung…………56 (2016) 65-69
SEEHASE Hagen: Mit Sabre briquet und Sturmgewehr – die dänische Leibgarde…………………..23 (2006) 94-104
SAGURNY Achim: The Highlanders. Seaforth, Gordons and Camerons………………………………25 (2007) 123-137
STACHOWITSCH Alexej: Die Kosaken – Speerspitze an Russlands Grenzen zum Islam……..27 (2008) 111-118
JÄGER Friedrich: Regimentsnamen und Regimentsinhaber in der Geschichte der k.(u.)k. Armee………………..33 (2010) 107-121 [35 (2010) 176-177]
REICHL-HAM Claudia: Bulgarien zwischen Österreich und Russland. Auf der Suche nach einerAnlehnungsmacht…45 (2013) 3-20
BÖHNE Clemens: Von den Saliterern…………………………………..52 (2015) 97-100

Türkenkriege – 15. – 18. Jahrhundert

EDELMAIER Hans: Akinci – die „Renner und Brenner“……………………………….15 (2003) 35-49 [16 (2003) 146]
EDELMAIER Hans: Die Waffensklaven des Sultans. Zur Entstehungsgeschichte des Janitscharenkorps……………….42 (2012) 3-37
HAUPTNER Rudolf: Die Landmauer in Konstantinopel und die Eroberung der Stadt 1453. Schicksalsstunden Europas……………………………………………………………………………………………………………………………40 (2011) 47-59
HAUPTNER Rudolf: Wehrkirchen und Kirchenburgen im Südosten des Reiches……………………..46 (2013) 33-46
EDELMAIER Hans, Erzsebet TÖRÖK und Wilgerd NAGY: Die Türkenbelagerung von Güns 1532.19 (2005) 2-36
FRELLER Thomas: Malta 1565. Der Malteserorden widersteht den Osmanen………………………….59 (2017) 51-63
FRELLER Thomas: Auf osmanischen Galeeren durch das Mittelmeer. Reinhold Lubenau als Augenzeuge einer Inspektions- und Kaperkampagne 1588………………………………………………………………………………..50 (2014) 33-44
HAUPTNER Rudolf: Die technische Verteidigung Wiens 1683 und die Ingenieure. Wien – einst Bollwerk des Abendlandes………………………………………………………………………….49 (2013) 4-29 [51 (2014) 156; 53 (2015) 194]
SIKORA Radoslaw: Die polnischen Flügelhusaren in der Entsatzschlacht von Wien 1683…………56 (2014) 39-63
MAYER Friedrich und Hans EDELMAIER: Die Blutgasse in Hainburg. Eine Episode aus dem Türkenkrieg 1683…………………………….28 (2009) 23-37
GREINER Christian: Der Feldzug von 1691 gegen die Türken nach dem Feldzugsjournal des Tobias von Hasslingen (Folgen I bis II)…..57 (2016) 45-72; 58 (2016) 73-98
EDELMAIER Hans: Haiducken und Granitscharen – Teil der jugoslawischen Tragödie …………… 3 (1998) 17-25
REICHL-HAM Claudia: Der zweite Türkenkrieg Karls VI. von 1737 bis 1739. Der vergessene Krieg?.39 (2017)4-34
REICHL-HAM Claudia: Der Türkenkrieg Josefs II. 1788-1791………………………………………………..50 (2014) 5-31
PISECKY Helmut und Erik Sidney KROIHER: Die türkischen Donauflottillen 1392 bis 1878…… 8 (2000) 50-63
PÖCHER Harald: Die Rüstungs- und Kriegswirtschaft des Osmanischen Reiches…………………..42 (2012) 83-100
REICHL-HAM Claudia: Bulgarien zwischen Österreich und Russland. Auf der Suche nach einerAnlehnungsmacht….45 (2013) 3-2016. Jahrhundert
HAUPTNER Rudolf: Dürersche Befestigungsbauten und ihre Entwicklung……25 (2007) 63-98
PISECKY Helmut: Die Afrikafeldzüge Kaiser Karls V……………………………………4 (1998) 23-35 [11 (2001) 142]
SCHOBER Alexander: Sacco di Roma 1527…………………………………………………23 (2006) 81-93 [25 (2007) 206]
SEEHASE Hagen: Die vergebliche Belagerung von Eilean Donan 1539. Ein Pfeilschuss macht Geschichte………….39 (2011) 57-61
CLEMENTS John und Belinda HERTZ: Duell des Jahrhunderts – Gerichtszweikampf zwischen Baron de Jarnacund Seigneur de la Châtaigneraie in Frankreich 1547……………..25 (2007) 53-62
FRELLER Thomas: Auf osmanischen Galeeren durch das Mittelmeer. Reinhold Lubenau als Augenzeuge einer Inspektions- und Kaperkampagne 1588………50 (2014) 33-44

17. Jahrhundert

– Allgemein
SIKORA Radoslaw: Die Schlacht bei Kluszyn 1610. Sieg der Unterlegenen………………………………46 (2013) 4-25
SEEHASE Hagen: Die Erstürmung von Cashel am 14. September 1647. Elf Jahre Krieg in Irland…34 (2010) 25-32
HAUPTNER Rudolf: Die technische Verteidigung Wiens 1683 und die Ingenieure. Wien – einst Bollwerk des Abendlandes…….49 (2014) 4-29 [51 (2014) 156; 53 (2015) 194]
SIKORA Radoslaw: Die polnischen Flügelhusaren in der Entsatzschlacht von Wien 1683…………56 (2014) 39-63
MAYER Friedrich und Hans EDELMAIER: Die Blutgasse in Hainburg. Eine Episode aus dem Türkenkrieg 1683……….28 (2009) 23-37

17. Jahrhundert – Dreißigjähriger Krieg

HAUPTNER Rudolf: Wallenstein. Dreißig Jahre Krieg – ein Menschenleben. Eine literarische Betrachtung…..34 (2010) 117-124

17. Jahrhundert – Englischer Bürgerkrieg

SEEHASE Hagen: Goodrich Castle und Roaring Meg. Heftig umkämpft in Englischen Bürgerkrieg25 (2007) 99-102
OPROTKOWITZ Axel: Prinz Ruprecht von der Pfalz 1619 – 1682 und die Schlacht von Powick Bridge 1642……………….27 (2008) 72-74
SEEHASE Hagen: Die letzte Schlacht des Langbogens. Das Treffen von Auldearn 1645…………..17 (2004) 53-61
SEEHASE Hagen: „Mischkämpfer“ (III). Zwei irische Marschbataillone in der Schlacht von Alford Bridge 1645……………..28 (2008) 95-102
SEEHASE Hagen: Die Erstürmung von Cashel am 14. September 1647. Elf Jahre Krieg in Irland…34 (2010) 25-32

18. Jahrhundert – Allgemein

SCHOBER Alexander: Prinz Eugens Handstreich auf Cremona 1702. Das Ringen um Oberitalien im SpanischenErbfolgekrieg..29 (2009) 3-27
JÄGER Friedrich: Das Kuruczenheer des Fürsten Rákóczi 1703-1711. Das Heer und die Probleme seiner Ausrüstung..38 (2011) 23-32
HAUPTNER Rudolf: Des Pontonnier-Regulaments………33 (2010) 101-105 [35 (2010) 176]
MARTIN Rüdiger: Hieronymus Carl Friedrich von Münchhausen. Der Mann hinter den Lügen…54 (2015) 58-62
QUERENGÄSSER Alexander: Washingtons Winterfeldzug 1776/77………………50 (2014) 45-60 [51 (2014) 156]
PRUTSCH Markus Josef: Die Reform der französischen Militärverfassung 1789 – 1791……………27 (2008) 75-96
KÖNIG Hans: Der Überfall Nelsons auf Santa Cruz de Tenerife 1797………………………………………34 (2010) 3-24
FRELLER Thomas: Deutschordensritter Ferdinand Ernst Gabriel, Graf von Waldstein. Mäzen Beethovens,Freund Casanovas und Militär – eine bewegte Karriere am Ende des Ancien Régime………………..54 (2015) 63-76

18. Jahrhundert – Theresianische und Josephinische Kriege

FEDERLE Heidelinde: Militärmedizin im 18. Jahrhundert……….13 (2002) 51-62SCHUY Joschi: Die Theresianischen Infanteriegewehre und ihre technischen Verbesserungen 1754 – 1784…..27 (2008) 257-264
EDELMAIER Hans: Der Caputrock und seine Aufschläge, Umschläge und Überschläge………….31 (2009) 31-46
EDELMAIER Hans: Das Kaskett. Eine Zwischenstation vom Zweispitz zum Tschako……………..56 (2016) 71-78
KOSEAN-MOKRAU Alfred: Die gefälschten Memoiren des Pandurenobristen Franz von der Trenck. KritischeUntersuchung einer historischen Quellenschrift…34 (2010) 33-52
KOSEAN-MOKRAU Alfred: Der Streit um das Erbe des Pandurenobristen Franz von der Trenck…43 (2012) 48-61 S CHWARZ Walter A.: Der Husarentempel. Das älteste Kriegerdenkmal Österreichs und die Fotovoltaik.Mahnmal der Vergangenheit – Wegweiser in die Zukunft (Folge I)………27 (2008) 97-109
BROUCEK Peter: Die Schlacht von Kolin 1757. Der Geburtstag der Monarchie……….48 (2013) 2-84 Sonderheft
UHLE-WETTLER Franz: Leuthen 1757 und das Heer Friedrichs des Großen……………………………33 (2010) 3-23
WINTER Robert: Von Kolin bis Freiberg. Die sächsischen Kavallerieregimenter im österreichischen Heer……….58 (2006) 141-142
ETTLE Josef: Der schneidige Feldwebel war eine Frau. Johanna Sophia Kettner 1722 – 1802……46 (2013) 47-50
REICHL-HAM Claudia: Der Türkenkrieg Josefs II. 1788-1791………………………………………………..50 (2014) 5-31

Napoleonische Kriege – 18. – 19. Jahrhundert

PRUTSCH Markus Josef: Die Reform der französischen Militärverfassung 1789 – 1791……………27 (2008) 75-96
ZIMA Herbert: Die Brücke von Lodi – 10. Mai 1796…………………………………………………………….19 (2005) 72-84
KÖNIG Hans: Der Überfall Nelsons auf Santa Cruz de Tenerife 1797………………………………………34 (2010) 3-24
ZIMA Herbert: Magnano 1799 – ein vergessener österreichischer Sieg vor 200 Jahren……………….10 (2001) 2-18
KESSINGER Roland: Die Schlacht von Stockach am 25. März 1799…………………………………….22 (2006) 84-116
KESSINGER Roland: Die Schlacht von Engen am 3. Mai 1800……………………………………………….27 (2008) 3-41
ZIMA Herbert: Die Schlacht von Hohenlinden am 3. Dezember 1800 (auch als Sonderdruck erhältlich)13 (2002)2-32
ZIMA Herbert: Ein Großdiorama der Schlacht von Hohenlinden…………………………………………….35 (2010) 31-37
HÖNEL Alexander: Radetzkys Raid nach Marburg 1805. Eine Extremleistung für Reiter und Pferd…..22 (2006) 117-122
ANGELI Moritz Edler von: Die Wegnahme der Taborbrücken bei Wien am 13. November 1805. Eine Kriegslist und ihre Folgen………………………………………………………………………………………………………………….29 (2009) 29-43
BRANDL Stefan: Die Affäre um die Wiener Donaubrücken 1805. Eine Darstellung aus französischer Sicht…..29 (2009) 44-46
JORDAN Eduard: Der französische Donaubrückenkopf bei Wien 1809…………………………………..44 (2012) 53-64
HINTERSTOISSER Hermann: Die Uniformierung der Salzburger Landwehr 1809………………….12 (2002) 53-62
GRUBER Franz Josef: Die Schlacht von Neumarkt an der Rott am 24. April 1809. Ein heftiges Gefecht zwischen den großen Schlachten……………………………………………………………………………………………41 (2012) 3-37
WIESER Erwin und Joachim KLAMMER: Widerstand im Pfleggericht Taxenbach 1809……………40 (2011) 3-34
REDOLF Felix: Der Kampf an der Halbstundenbrücke bei Taxenbach 1809…………………………….14 (2002) 65-82
DIETRICH Stefan: Telfer Innbrücke, 9. August 1809. Ein Gefecht mit zwei Siegern………………..42 (2012) 61-67
KOPPENSTEINER Bruno W.: Nach Moskau und zurück. Das Desaster der Grande Armée an der Beresina 1812(Folgen I bis II)………………………………………………………………………………………….36 (2010) 3-28; 37 (2010) 29-44
QUERENGÄSSER Alexander: Die Schlacht von Wolkowysk 1812. Die Rückzugsschlacht des sächsischenKorps im November 1812…………………………………………………………………………………………………..40 (2011) 61-72
WEIGAND Karla: Eleonore Prochaska 1785-1813………………………………………………………………..44 (2012) 65-68
MITTERER Kurt A.: 1813 – Völkerschlacht bei Leipzig …………………………………3 (1998) 7-16; 37 (2010) 29-44
VALITOVA Frida Ch. und Bruno W. KOPPENSTEINER: Nadeschda Durowa 1783 – 1866. Eine Kavalleristinin der Armee des Zaren………………………………………………………………………………………………………42 (2012) 69-81
ZIMA Herbert: Murat oder der Traum vom geeinten Italien. Der Feldzug von Tolentino 1815 und das Ende in Pizzo….17 (2004) 2-31
SEEHASE Hagen: Heimspiel von La Souffel. Frankreichs letzter Sieg 1815……………………………57 (2016) 89-93
ZIMA Herbert: Die „Mischkämpfer“ (IV): Waren die Voltigeurs Napoleons Mischkämpfer?…….29 (2009) 69-73
WOLKERSTORFER Herbert: Im Schatten des Krieges – verwundete und kranke Soldaten Napoleons… 6 (1999)53-57
POHL Heinz und Ernst HENGSBERGER: Lanzenreiter………..23 (2006) 212-214
LEISSNER Arnold E.: Die Reiterlanze – Königin der Waffen. Praktischer Gebrauch und Erfahrung26 (2008) 61-69
JÄGER Friedrich: Bemerkungen zum Gebrauch der Ulanenlanze und zur Reiterattacke…………28 (2008) 103-105
SCHWAB Michael: „Fert – An – Feuer!“ Die Handhabung des Infanteriegewehrs in Napoleonischer Zeit…………….28 (2008) 38-48
MÜLLER-JOST Gerhard: Zur Handhabung des Infanteriegewehrs in napoleonischer Zeit. Eine Entgegnung….32 (2010) 37-46 [38 (2011) 154-155]
VALITOVA Frida Ch. und Bruno W. KOPPENSTEINER: Nadeschda Durowa 1783 – 1866. Eine Kavalleristinin der Armee des Zaren….42 (2012) 69-81
KOPPENSTEINER Bruno: „Solche Mummerey kann hier nicht geduldet werden.“ Johanna Stein – zwanzigJahre im österreichischen und vier Jahre im englischen Militärdienst……………………………………….43 (2012) 63-68

19. Jahrhundert – Allgemein

WIESER Erwin und Joachim KLAMMER: Widerstand im Pfleggericht Taxenbach 1809……………40 (2011) 3-34
HITZ Harald: Die abenteuerliche Festnahme des Räubers Grasel…………………………………………….37 (2010) 45-52
KASTLER Raimund: Die Sereschaner ……………………………………………………………………………………. 3 (1998) 2-6
KOPPENSTEINER Bruno W.: Die lombardische Gendarmerie. Vorbild für alle Kronländer des Habsburgerreiches….56 (2016) 97-114 [57 (2016) 72]
WLASSATY Joachim v.: Österreichs Lombardische Gendarmerie. Eine nicht geklärte Neubewaffnung 1837…………36 (2010) 53-59
KLEMENT Rudolf: Vater Radetzky – ein Selfmademan!………………………………………………………33 (2010) 25-33
MALNIG Helmut W.: Venedig, 2. Juli 1849. Die erste kombinierte Militäroperation der Welt…..46 (2013) 85-99
HINTERMEIER Heino: Die Snider-Conversion………………………………………………………………….37 (2010) 89-103
ZIMA Herbert: Der „Neunte“ Kreuzzug. Risorgimento 1850 – 1870…………………………………….25 (2007) 103-122
WEIGAND Jörg: Heinrich von Stephan 1831 – 1879. Begründer der modernen Feldpost…………..30 (2009) 88-90
HAMMEL Klaus Ulrich: Moltke. Seine Bedeutung als Militär, Geistesgröße und Mensch …….12 (2002) 104-107
STORZ Dieter: Legendäre Waffen und Waffenlegenden (Folge I): Die Schlacht bei Plevna 187739 (2011) 63-73
HINTERMEIER Heino: Zeitzeuge. Eine Winchester-Muskete aus dem Okkupationsfeldzug 1878…35 (2010) 39-48
HINTERMEIER Heino: Steyr-Waffen für Griechenland. Die Rüstungslieferungen der OEWG von 1877 bis1914…..45 (2013) 73-82

19. Jahrhundert – Ungarischer Freiheitskampf 1848/49

PÖCHER Harald: Talpra magyar, hi a haza! Der ungarische Freiheitskampf 1848/49.46 (2013) 51-80 [49 (2014) 155]
MAYER Friedrich: Die Errichtung der Honvéd-Armee im ungarischen Freiheitskampf 1848/49..43 (2012) 69-93
TIELMANN Julia: Die Revolution 1848 in Wien. Der Versuch einer ersten Demokratie in Österreich..53 (2015) 45-64

19. Jahrhundert – Deutsche Einigungskriege 1864-1871

STOLZ Gerd: Der Dänisch-Deutsche Krieg 1864. Ein Ereignis von europäischer Bedeutung…41 (2012) 139-164
STOLZ Gerd: Jagel, Oberselk, Königshügel und Oeversee 1864. Die Wiederherstellung des Selbstbewusstseinsder kaiserlichen Armee….50 (2014) 83-108
STOLZ Gerd: Die Entscheidung im Dänisch-deutschen Krieg von 1864. Die Einnahme der Düppel-Stellung und der Übergang nach Alsen……54 (2015) 77-97
FREIVOGEL Zvonimir: Helgoland, 9. Mai 1864. Das letzte Gefecht der hölzernen Dampf-Kriegsschiffe………44(2012) 3-30
GABRIEL Martin: Im Nebel von Chlum. Ludwig Ritter von Benedek und der Deutsche Krieg von 1866…..38 (2011) 47-55 [40 (2011) 178-179]
STORZ Dieter: Das Gefecht bei Kissingen. Die gewaltsame Überquerung der Fränkischen Saale durchpreußische Truppen am 10. Juli 1866…27 (2008) 265-275
HÖNEL Alexander: Der Krieg von 1870/71 – Ursachen und Folgen für das politische System Frankreichs…………..15 (2003) 70-76
KEMPTER Louis: Spähtrupp zum Mont-Avron. Eine Episode aus dem Deutsch-Französischen Krieg imNovember 1870……………………………………………………………………………………………………………..54 (2015) 121-123
HAMMEL Klaus Ulrich: Moltke. Seine Bedeutung als Militär, Geistesgröße und Mensch …….12 (2002) 104-107
WEIGAND Jörg: „Die Pflichttreue und den Muth der Kämpfer stählen“ – die Feldpost im Deutsch-französischen Krieg 1870/71…..25 (2007) 138-150

20. Jahrhundert bis zum Ersten Weltkrieg

HINTERSTOISSER Hermann: Montana Peak-Campaign Hat………44 (2012) 73-80

MARTIN Gunther: Hurra für „Ohm Krüger“! Um 1900 Burenbegeisterung weit vom Schuss……44 (2012) 69-72

HÄUßLER Matthias: Hinterwäldler oder Avantgarde? Einsatzerfahrungen der kaiserlichen Schutztruppe inDeutsch-Südwestafrika……………………………………………………………………………………………………57 (2016) 143-154
NAIDENOV Kalin: Die bulgarische Luftwaffe im Balkankrieg 1912/13………………………………21 (2005) 121-123
MALNIG Helmut: Das erste Luftkissenfahrzeug der Welt von k.u.k. Lschlt. Dagobert Müller von Thomasmühl. …….36 (2010) 113-122
SCHIMON Wilfried: Panzerautos an Österreich-Ungarns Fronten. Ein Bogen vom Beginn 1905 bis zumAusklang 1919……….37 (2010) 107-140

Habsburgische, kaiserliche und k.(u.)k. Armee bis 1918Allgemein

EYBL Erik: „Zum Kriegführen braucht man drei Dinge: Geld, Geld und nochmals Geld!“…31 (2009) 3-21 [35 (2010) 175-176]
DAMMERER Peter: Militärkartografie in Österreich………………………………………………………….41 (2012) 73-94 [44 (2012) 151]
ÖHLER Leopold: Die „österreichische“ Toskana. 122 Jahre Zugehörigkeit zur Habsburgermonarchie…23 (2006)105-120
HAUPTNER Rudolf: Des Pontonnier-Regulaments……………………………………33 (2010) 101-105 [35 (2010) 176]JÄGER Friedrich: Regimentsnamen und Regimentsinhaber in der Geschichte der k.(u.)k. Armee. .33 (2010) 107-121
EDELMAIER Hans: Der Caputrock und seine Aufschläge, Umschläge und Überschläge………….31 (2009) 31-46
HINTERSTOISSER Hermann und Hans EDELMAIER: Schulterklappe, Achselwulst und Achselrolle………………45 (2012) 165-169 [46 (2013) 149]
MARTIN Gunther: Halb am Reglement vorbei. Doku-Fantasien zum Thema Adjustierung in der k.k. Armee bis1866…………………………………………………………………………………………………………………………………32 (2010) 47-53
BREITENEDER Herbert: Feldzeichen. Ein Begriff aus der österreichischen Militärsprache bis 1918….51 (2014) 48-59
HINTERSTOISSER Hermann: Haselstock und Marschallstab. Symbolik und praktischer Einsatz31 (2009) 47-53Siehe auch: Miszellen s.v. „Bergstock“.
KLEMENT Rudolf: Grenadiere in Österreich und Preußen. Ausgezeichnete Tapferkeit und vorzüglicheDienstleistung………..56 (2016) 65-69
HINTERSTOISSER Hermann: Assentierung…………………………………………….23 (2006) 132-135 [43 (2012) 173]
LEISSNER Arnold E.: Die Reiterlanze – Königin der Waffen. Praktischer Gebrauch und Erfahrung……26 (2008)61-69
JÄGER Friedrich: Bemerkungen zum Gebrauch der Ulanenlanze und zur Reiterattacke…………28 (2008) 103-105
KOPPENSTEINER Bruno W.: Die Lombardische Gendarmerie. Vorbild für alle Kronländer desHabsburgerreiches….56 (2016) 97-114 [57 (2016) 72]
MEYER Bruno: Karl Freiherr von Birago 1792-1845. Ein ingeniöser Generalstabsoffizier………..28 (2008) 71-79
MARTIN Gunther: Parforce im Feld und auf der Puszta. Vom Reiten, Streiten und Reimen des Freiherrn vonVaricourt…………………………………………………………………………………………………………………………..45 (2013) 61-63
KLEMENT Rudolf: Vater Radetzky – ein Selfmademan!………………………………………………………33 (2010) 25-33
WLASSATY Joachim von: Spätheimkehrer. Die österreichische Vorderlader-Kavalleriepistole M.1862………..38(2011) 41-46
FITL Peter: Offiziersehre und Duellverbot im Spiegel des Militärstrafgesetzes von 1855……….50 (2014) 185-189
WANKER Irina Simone: Vom Kriegsministerium zum Regierungsgebäude am Stubenring 1…12 (2006) 121-131 [25 (2007) 206]
STRENG Herbert: General der Kavallerie Freiherr von Bechtolsheim……………..15 (2003) 55-64 [16 (2003) 146]
SCHWARZ Walter A.: General der Kavallerie Karl W. L. Freiherr von Gablenz………………………14 (2002) 59-64
KLEMENT Rudolf: Mehr als Tschinderassa bumm. Die k.u.k. Militärmusik nach Königgrätz…..39 (2011) 87-91
STEINER Jörg C.: Oberst Anton Erwin Lux ………………………………………………………………………….5 (1998) 31-32
HINTERSTOISSER Hermann: Die „Rainer“. Das Salzburger Hausregiment………….Sonderdruck S6 (2014) 1-16
KLEMENT Rudolf: 300 Jahre Deutschmeister ………………………………………………………………………8 (2000) 31-49
LOIDL Tristan: Von Kriegshunden und Rattenfängerhunden. Die militärische Verwendung von Hunden in der k.u.k. Armee……………………………………………………………………….10 (2001) 55-62 [11 (2001) 120, 12 (2002) 141]
KLEMENT Rudolf: Waffenlos in den Krieg. Fourierschütze – Privat-Diener – Offiziersdiener……12 (2002) 63-66
HINTERSTOISSER Hermann: Der „Salzburger“ Haydn. Komponist bekannter Militärmärsche….25 (2007) 185-188
STERN-BRAUNBERG Anni: Säbel auf Hieb und Stich. Ein denkwürdiges Duell……………………40 (2011) 95-98
WEISS Ulrike: Malborgeth 1881 – 1916 (Folgen I bis IV; auch als Sonderdruck erhältlich)…14 (2002) 83-95; 15 (2003) 79-90; 16 (2003) 69-72 [17 (2004) 161; 18 (2004) 145]; 17 (2004) 85-100
WEISS Ulrike: Die österreichisch-ungarischen Sperrwerke in Judikarien. Die Lardaro-Sperrgruppe (Folgen I bis VIII)……29 (2009) 116-122; 30 (2009) 46-58; 32 (2010) 86-93; 34 (2010) 88-103; 35 (2010) 64-70; 40 (2011) 99-109; 42 (2012) 101-110; 46(2013) 65-71).
EDELMAIER Hans: Vom Artillerie-Schießplatz zum Truppenübungsplatz 1878 – 1957. Die Hochfilzner Au als Ausbildungsstätte österreichischer Soldaten……………………………….26 (2008) 3-34 [28 (2008) 166; 30 (2009)173]
HOCH Peter: Die Granat- und Minenwerfer. Eine wenig bekannte Waffe (Folgen I bis VI)………………………………….27 (2008) 131-138; 28 (2008) 135-140; 29 (2009) 123-132; 31 (2009) 127-133; 34 (2010) 125-132; 35 (2010) 131-139
SCHIMON Wilfried: Panzerautos an Österreich-Ungarns Fronten. Ein Bogen vom Beginn 1905 bis zumAusklang 1919……..37 (2010) 107-140
MAYER Friedrich: Das Offizierskorps der bewaffneten Macht Österreich-Ungarns vor und im Ersten Weltkrieg………….52 (2015) 3-32 [53 (2015) 192; 54 (2015) 188]
KOHOUTEK Carl: Das kaiserliche Ingenieurskorps und seine Akademie………….53 (2015) 3-27 [54 (2015) 187]
MAYER Friedrich: Der Maler und Karikaturist Fritz Schönpflug (Folgen I bis III)…33 (2010) 35-49; 35 (2010) 49-62; 36 (2010) 65-80 [38 (2011) 155; 43 (2012) 171]
MARTIN Gunther: Heerschau bei Helmut Krauhs. Erinnerungen an den Figurinenbildner in Wien und Salzburg……………….41 (2012) 95-115 [43 (2012) 179]HINTERSTOISSER Hermann: Historische Miniaturen von Hptm a.D. Helmut Krauhs………….49 (2014) 141-144
MAYER Friedrich: Major Karl Röhrig – ein Kind der k.u.k. Monarchie………………………………27 (2008) 119-130
REICHLIN-MELDEGG Georg: Generalmajor Anton Freiherr von Lehár. Der heute fast vergessene Bruder des Komponisten (Folgen I bis II)………………………………………..38 (2011) 57-75; 41 (2012) 117-137 [43 (2012) 179]
RUS Dorin-Ioan: Siebenbürger unter dem Doppeladler. Soldaten aus Sächsisch-Regen im Dienste der Habsburgermonarchie………………..47 (2013) 97-108
GINZKEY Franz Karl: Als ich Herr war auf Hohensalzburg……………………………………………….52 (2015) 158-161
MARTIN Gunther: Begegnung im Palais Modena. Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand im Blickfeld eines britischen Diplomaten…………………………………………………………………………………………………….40 (2011) 111-119
KOHOUTEK Carl: Das Boot. Vom Donaumonitor zum Patrouillenboot „Birago“………………..26 (2008) 139-146
HINTERSTOISSER Hermann: Landwehr-Marschmusik 1908 – 1918………………………………….28 (2008) 117-120
HINTERSTOISSER Hermann: Die k.u.k. Feldpost im Ersten Weltkrieg. Verbindung zwischen Front und Heimat……….51 (2014) 117-121
HEITZ Joachim: Professor Hans Schmid, Komponist des Rainermarsches…..31 (2009) 84-88 [33 (2010) 106; 35 (2010) 176]
HAID Klaus: Geschichte der Fernmeldetruppe in Österreich (Folgen I bis III)
I: Das Eisenbahn- und Telegraphenregiment…………………………………………………………………………45 (2013) 55-60
II: Die Fernmeldetruppe bis zum Ende des Ersten Weltkriegs..50 (2014) 197-209 [51 (2014) 156; 52 (2015) 170]
III: Die Fernmeldetruppe des Ersten Bundesheeres…………………………………………………………….58 (2016) 143-150
HAUPTNER Rudolf: Die Feldbahnen des k.u.k. Eisenbahnregiments (Folgen I bis II)…..28 (2008) 121-134; 29 (2009) 101-115
HAUPTNER Rudolf: Das „neuartige Bild des Eisenbahnfeldzuges“. Die Besetzung der Ukraine 1918.32 (2010) 95-112
REICHLIN-MELDEGG Georg: Im Vorzimmer der Macht. Das glanzvolle Leben des GO Arthur Freiherr von Bolfras……………………………………………………………………………………………………………………………..31 (2009) 65-74
REICHLIN-MELDEGG Georg: „Zu-gleich!“ Die Geschichte der Reitenden Artilleriedivision Nr. 2 zu Zeiten der Monarchie und der Zweiten Republik……………………………………………………………………………….57 (2016) 3-34
REICHLIN-MELDEGG Georg: Die Artillerierüstung der k.u.k. Monarchie von 1900 bis 191434 (2010) 104-115
WLASSATY Joachim von: Der lange Ritt. Verlegung des Dragonerregiments Nr. 7 im Jahre 1912 von Böhmen nach Galizien……………………………………………………………………………………………..33 (2010) 51-57 [35 (2010) 175]
EDELMAIER Hans: Die „Fliegende Patrouille“ des Standschützen-Oberjägers Sepp Innerkofler Folge
I: Die Ereignisse am Zinnenplateau bis zum 26. Mai 1915…………………………………………53 (2015) 104-132Folge
II: Das Tagebuch Innerkoflers vom 19. Mai bis 3. Juli 1915……………………………………….54 (2015) 125-134
STEINER Peter: Rudolf Stöger-Steiner Freiherr von Steinstätten 1861-1921. Zur 150. Wiederkehr des Geburtstages von Österreich-Ungarns letztem Kriegsminister……………………………………………..40 (2011) 121-130
EBERHARDT Otmar: Kantinen, Messen und Kasinos. Militärische Betreuungseinrichtungen……34 (2010) 81-85 [35(2010) 177–– :
ÖHLER Leopold: Kriegsseuchen in der Geschichte. Eine medizinhistorische Übersicht…………57 (2016) 121-141
REICHL-HAM Claudia: Bulgarien zwischen Österreich und Russland. Auf der Suche nach einerAnlehnungsmacht………………………………………………………………………………………………………………..45 (2013) 3-20Türkenkriege
HAUPTNER Rudolf: Wehrkirchen und Kirchenburgen im Südosten des Reiches……………………..46 (2013) 33-46
EDELMAIER Hans, Erzsebet TÖRÖK und Wilgerd NAGY: Die Türkenbelagerung von Güns 1532.19 (2005) 2-36
HAUPTNER Rudolf: Die technische Verteidigung Wiens 1683 und die Ingenieure. Wien – einst Bollwerk des Abendlandes………………………………………………………………………….49 (2014) 4-29 [51 (2014) 156; 53 (2015) 189]
SIKORA Radoslaw: Die polnischen Flügelhusaren in der Entsatzschlacht von Wien 1683…………56 (2014) 39-63
MAYER Friedrich und Hans EDELMAIER: Die Blutgasse in Hainburg. Eine Episode aus dem Türkenkrieg 1683…………………………………………………………………………………………………………………………………28 (2009) 23-37
EDELMAIER Hans: Haiducken und Granitscharen – Teil der jugoslawischen Tragödie …………… 3 (1998) 17-25
GREINER Christian: Der Feldzug von 1691 gegen die Türken nach dem Feldzugsjournal des Tobias vonHasslingen (Folgen I bis II)………………………………………………..57 (2016) 45-72 [58 (2016) 195], 58 (2016) 73-98
REICHL-HAM Claudia: Der zweite Türkenkrieg Karls VI. von 1737 bis 1739. Der vergessene Krieg?.39 (2017)4-34
REICHL-HAM Claudia: Der Türkenkrieg Josefs II. 1788-1791………………………………………………..50 (2014) 5-31Kuruzzenkriege
JÄGER Friedrich: Das Kuruczenheer des Fürsten Rákóczi 1703-1711. Das Heer und die Probleme seinerAusrüstung……38 (2011) 23-32Spanischer Erbfolgekrieg
SCHOBER Alexander: Prinz Eugens Handstreich auf Cremona 1702. Das Ringen um Oberitalien im SpanischenErbfolgekrieg…………..29 (2009) 3-27
SMIT Stefan: Spanischer Erbfolgekrieg (Bibliografie)……………………………………………………….39 (2011) 153-156

Theresianische und Josephinische Kriege

KOSEAN-MOKRAU Alfred: Die gefälschten Memoiren des Pandurenobristen Franz von der Trenck. KritischeUntersuchung einer historischen Quellenschrift…………………………………………………………………….34 (2010) 33-52
KOSEAN-MOKRAU Alfred: Der Streit um das Erbe des Pandurenobristen Franz von der Trenck…43 (2012) 48-61
FEDERLE Heidelinde: Militärmedizin im 18. Jahrhundert……………………………………………………..13 (2002) 51-62
BROUCEK Peter: Die Schlacht von Kolin 1757. Der Geburtstag der Monarchie……….48 (2013) 2-84 Sonderheft
MARTIN Gunther: Werdenberg oder der 137. Feldmarschall. Auf den Spuren eines theresianischen Paladins zwischen Imaginärem und Realität………………………………………………………………………………………38 (2011) 33-39
DOLLECZEK Anton: Kasaken im österreichischen Heer……………………………………………………….13 (2002) 63-65
SCHUY Joschi: Die Theresianischen Infanteriegewehre und ihre technischen Verbesserungen 1754 – 1784……………………………………………………………………………………………………………………………………………..27 (2008) 257-264
EDELMAIER Hans: Der Caputrock und seine Aufschläge, Umschläge und Überschläge………….31 (2009) 31-46
EDELMAIER Hans: Das Kaskett. Eine Zwischenstation vom Zweispitz zum Tschako……………..56 (2016) 71-78S
SCHWARZ Walter A.: Der Husarentempel. Das älteste Kriegerdenkmal Österreichs und die Fotovoltaik. Mahnmal der Vergangenheit – Wegweiser in die Zukunft (Folge I)……………………………………….27 (2008) 97-109
ETTLE Josef: Der schneidige Feldwebel war eine Frau. Johanna Sophia Kettner 1722 – 1802……46 (2013) 47-50
REICHL-HAM Claudia: Der Türkenkrieg Josefs II. 1788-1791………………………………………………..50 (2014) 5-31

Napoleonische Kriege

SCHWAB Michael: „Fert – An – Feuer!“ Die Handhabung des Infanteriegewehrs in napoleonischer Zeit……………..28 (2008) 38-48
MÜLLER-JOST Gerhard: Zur Handhabung des Infanteriegewehrs in napoleonischer Zeit. Eine Entgegnung…………………………………………………………………………………………………………………32 (2010) 37-46 [38 (2011) 154-155]
ANGELI Moritz Edler von: Die Wegnahme der Taborbrücken bei Wien am 13. November 1805. Eine Kriegslist und ihre Folgen………………………………………………………………………………………………………………….29 (2009) 29-43
BRANDL Stefan: Die Affäre um die Wiener Donaubrücken 1805. Eine Darstellung aus französischer Sicht…………29 (2009) 44-46
HINTERSTOISSER Hermann: Die Uniformierung der Salzburger Landwehr 1809………………….12 (2002) 53-62
DIETRICH Stefan: Telfer Innbrücke, 9. August 1809. Ein Gefecht mit zwei Siegern………………..42 (2012) 61-67
KLEMENT Rudolf: Die Verteidiger von Malborghet 1809. Eine uniformkundliche Annäherung…54 (2015) 118-119
KOPPENSTEINER Bruno: „Solche Mummerey kann hier nicht geduldet werden.“ Johanna Stein – zwanzigJahre im österreichischen und vier Jahre im englischen Militärdienst……………………………………….43 (2012) 63-68Revolution 1848/49
PÖCHER Harald: Talpra magyar, hi a haza! Der ungarische Freiheitskampf 1848/49.46 (2013) 51-80 [49 (2014) 155]
MAYER Friedrich: Die Errichtung der Honvéd-Armee im ungarischen Freiheitskampf 1848/49..43 (2012) 69-93
TIELMANN Julia: Die Revolution 1848 in Wien. Der Versuch einer ersten Demokratie in Österreich..53 (2015) 45-64
KLEMENT Rudolf: „WJR“ – die „Kaiserlichen“ 1848/49……………………………………………………..31 (2009) 55-64
EDELMAIER Hans: Die Legende vom Oberfeuerwerker Johann Pollet (1848)………………………….5 (1998) 96-98
WEISS Ulrike: Das k.k. Defensionswerk zu Klagenfurt. Eine Befestigungsanlage aus dem Revolutionskrieg 1848/49…………………………………………………………………………………………………………………………….49 (2014) 57-67
HUFSCHMIED Richard: Über den Umgang mit der Vergangenheit am Beispiel des Grabmals von Maximilian und Theodor Baillet de Latour …..15 (2003) 65-69

Italienarmee 1849-1866

MALNIG Helmut W.: Venedig, 2. Juli 1849. Die erste kombinierte Militäroperation der Welt…..46 (2013) 85-99
ZIMA Herbert: Der „Neunte“ Kreuzzug. Risorgimento 1850-1870………………………………………25 (2007) 103-122
ÖHLER Leopold: Die „österreichische“ Toskana. 122 Jahre Zugehörigkeit zur Habsburgermonarchie…23 (2006)105-120
MEYER Bruno: Karl Freiherr von Birago 1792-1845. Ein ingeniöser Generalstabsoffizier………..28 (2008) 71-79
KLEMENT Rudolf: Vater Radetzky – ein Selfmademan!………………………………………………………33 (2010) 25-33Dänisch-deutscher Krieg 1864
STOLZ Gerd: Der Dänisch-Deutsche Krieg 1864. Ein Ereignis von europäischer Bedeutung…41 (2012) 139-164
STOLZ Gerd: Jagel, Oberselk, Königshügel und Oeversee 1864. Die Wiederherstellung des Selbstbewusstseinsder kaiserlichen Armee……………………………………………………………………………………………………..50 (2014) 83-108
STOLZ Gerd: Die Entscheidung im Dänisch-deutschen Krieg von 1864. Die Einnahme der Düppel-Stellung undder Übergang nach Alsen……………………………………………………………………………………………………54 (2015) 77-97
SCHWARZ Walter A.: General der Kavallerie Karl W. L. Freiherr von Gablenz………………………14 (2002) 59-64
FREIVOGEL Zvonimir: Helgoland, 9. Mai 1864. Das letzte Gefecht der hölzernen Dampf-Kriegsschiffe………44(2012) 3-30

Deutscher Krieg 1866

GARBRIEL Martin: Im Nebel von Chlum. Ludwig Ritter von Benedek und der Deutsche Krieg von 1866…………………………38 (2011) 47-55 [40 (2011) 178-179]
KARASEK Rainer: Die Batterie der Toten (1866)……………………16 (2003) 59-68 [18 (2004) 146, 23 (2006) 238]
MAST Heinrich: Alfred von Vivenot und die Ereignisse im Rücken der preußischen Armee im Juli 1866. DerKleinkrieg und die Organisation eines Volkskrieges in Böhmen, Mähren und Schlesien…………23 (2006) 136-144Bosnien-Herzegowina-Sancak Novipazar
GABRIEL Martin: Bosnien und die Herzegowina als Expansionsfeld der Habsburgermonarchie 1718 – 1878….35 (2010) 105-114JÄGER Friedrich: Noch einmal Bosnien-Herzegowina………………………………………………………….49 (2014) 69-88
HINTERMEIER Heino: Zeitzeuge. Eine Winchester-Muskete aus dem Okkupationsfeldzug 1878…35 (2010) 39-48
KROIHER Erik Sidney: Der Sancak Novipazar von 1875 bis 1908 (Folgen I bis II)11 (2001) 2-19, 12 (2001) 67-88
KASTLER Raimund: Die Sereschaner……….3 (1998) 2-6
SAUER v. NORDENDORF Josef: Das Schicksal des letzten Militärkommandanten des Sancak Novipazar………….19 (2005) 124-145
SAUER-NORDENDORF Egon: Die Strafuni. Das vergessene Grenzjäger-Streifkorps Österreich-Ungarns in Bosnien und in der Herzegowina……………………………………………………………………..6 (1999) 49-52 [7 (1999) 106]Militärgrenze
KOSEAN-MOKRAU Alfred: Die gefälschten Memoiren des Pandurenobristen Franz von der Trenck. KritischeUntersuchung einer historischen Quellenschrift……..34 (2010) 33-52
KOSEAN-MOKRAU Alfred: Der Streit um das Erbe des Pandurenobristen Franz von der Trenck…43 (2012) 48-61KASTLER Raimund: Die Sereschaner………………………………………………………………………………………3 (1998) 2-6SAUER-NORDENDORF Egon: Die Strafuni. Das vergessene Grenzjäger-Streifkorps Österreich-Ungarns in Bosnien und in der Herzegowina……………………………………………………………………. 6 (1999) 49-52 [7 (1999) 106]K.(u.)k. Kriegsmarine
FREIVOGEL Zvonimir: Helgoland, 9. Mai 1864. Das letzte Gefecht der hölzernen Dampf-Kriegsschiffe………44(2012) 3-30
FREIVOGEL Zvonimir: Lissa 1866 – die größte Seeschlacht auf der Adria…………………………………9 (2000) 2-21
FREIVOGEL Zvonimir und Danijel FRKA: Lissa 2005 – die Entdeckung der Re d ́Italia………26 (2008) 229-235
STEINER Jörg C.: Das Kreuz von Guadalcanal. K.u.k. Matrosen im Kampf gegen Südseekannibalen (1896)…………………………………………………………………………………………………………………4 (1998) 52-58 [10 (2001) 114-115]
TRULEI Oliver: Beim Kreuz auf Guadalcanal 2005. Ein Reisebericht ……………………………….25 (2007) 189-192
FREIVOGEL Zvonimir und Rhea IVANUŠ: Marineoffiziere der Familie Zaccaria. Ein Leben für die Marine………………………………………………………………………………………………………………………………………….19 (2005) 111-123
REICHLIN-MELDEGG Georg: Lautloser Tod aus der Meerestiefe. Linienschiffskapitän Baron Franz Thierry,Kommandant der k.u.k. U-Bootflottille im Ersten Weltkrieg zu seinem 65. Todestag…………….25 (2007) 169-184
MALNIG Helmut: Das erste Luftkissenfahrzeug der Welt von k.u.k. Lschlt. Dagobert Müller von Thomasmühl………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….36 (2010) 113-122Donauflottille
PISECKY Helmut und Erik Sidney
KROIHER: Die türkischen Donauflottillen 1392 bis 1878…….8 (2000) 50-63KLEIN Herbert: Der Donaumonitor S.M.S.  LEITHA…39 (2011) 93-98
KOHOUTEK Carl: Das Boot. Vom Donaumonitor zum Patrouillenboot „Birago“………………..26 (2008) 139-146

Erster Weltkrieg

Allgemein

KOPPENSTEINER Bruno: Serbien wird „niedergebegelt“. Die diplomatischen Aktivitäten unmittelbar vor Aus-bruch des Ersten Weltkriegs …………………………………………………………………………………………………..8 (2000) 2-19
REICHLIN-MELDEGG Georg: Gewitterwolken über der Kaiservilla. Franz Joseph I., Bad Ischl und der Juli 1914……………………………………………………………………………………………………………………………..50 (2014) 123-140
WEIGAND Jörg: Die Entwicklung des Luftkrieges und das Ende aller Kriege……………………..50 (2014) 190-196
JÄGER Friedrich: Die Bukowina und ihre Verteidigung im Ersten Weltkrieg…………………………….51 (2014) 3-31
SCHIMON Wilfried: Panzerautos an Österreich-Ungarns Fronten. Ein Bogen vom Beginn 1905 bis zumAusklang 1919……………………………………………………………………………………………………………….37 (2010) 107-140
HINTERSTOISSER Hermann: Zur feldgrauen Uniformierung des k.u.k. Heeres (Folgen I bis II)………………………………………………………………………………..13 (2002) 67-79; 14 (2002) 96-108 [15 (2003) 144; 16 (2003) 145-146]
HINTERSTOISSER Hermann: Zur Uniformierung der Feldgendarmerie 1914 – 1918……………15 (2003) 112-117
HINTERSTOISSER Hermann: Zur Uniformierung des österreichischen Roten Kreuzes im Ersten Weltkrieg………16 (2003) 79-92
HINTERSTOISSER Hermann: Die k.u.k. Feldpost im Ersten Weltkrieg. Verbindung zwischen Front und Heimat………………………………………………………………………………………………………………………….51 (2014) 117-121
STEINER Jörg C.: Offiziersstellvertreter Vinzenz Magerl – Feldpilot und Flugkapitän ………………8 (2000) 87-89
STEINER Jörg C.: Offiziersstellvertreter Anton Fallenbacher…………………………………………………10 (2001) 98-99
STEINER Jörg C.: Offiziersstellvertreter d.Res. Josef Schehl…………………………………………………11 (2001) 95-96
STEINER Jörg C.: Feldwebel-Feldpilot Rudolf Segner………………………………………………………12 (2002) 114-116
STEINER Jörg C.: Schicksale von jüdischen Trägern der Goldenen Tapferkeitsmedaille im Dritten Reich…………35 (2010) 140-145
HINTERSTOISSER Hermann: Das 37 mm M.15 Infanterie-Geschütz. Wenig mehr als eine Notlösung26 (2008) 108-112
HAUPTNER Rudolf: Die Feldbahnen des k.u.k. Eisenbahnregiments (Folgen I bis II)…..28 (2008) 121-134; 29 (2009) 101-115
STEINER Peter: Rudolf Stöger-Steiner Freiherr von Steinstätten 1861-1921. Zur 150. Wiederkehr des Geburtstages von Österreich-Ungarns letztem Kriegsminister……………………………………………..40 (2011) 121-130
MITTERER Kurt A.: Der Zustand der k.u.k. Armee im Jahr 1918……………………………………….44 (2012) 121-131
HEYDEN Ulrich van der: U 86 und die Torpedierung eines Lazarettschiffs im Ersten Weltkrieg…59 (2017) 140-150
UHLE-WETTLER Franz: Wo geschah die Urkatastrophe?…………………………………………………45 (2013) 155-160
HINTERSTOISSER Hermann: Legionen im Dienste des Kaisers. Freiwilligenformationen im Ersten Weltkrieg. ……52 (2015) 101-115
STEINER Jörg C.: Das Militär-Maria Theresien-Ordens-Kapitel nach 1918. Eine kritische Betrachtung…………..58 (2016) 143-146Russlandfront
MAST Heinrich: Die Aufklärungstätigkeit der österr.-ung. Kavallerie bei Kriegsbeginn 1914. .35 (2010) 115-140
JORDAN Franz: Die Reiterschlacht von Jaroslawice – der Opfergang der Kavallerie bei der Fernaufklärung im Sommerfeldzug gegen Rußland 1914………………………………………………………………………………………5 (1998) 2-16
REITER Christian E.: Schwesterregimenter im Streite. Das Feuergefecht zwischen den k.k. Landwehrinfanterieregimentern 9 und 10 am 27. August 1914……..59 (2017) 133-137
SCHEFFAUER Josef Julius: Ein Regiment stirbt. Die Vernichtung des 2. Tiroler Kaiserjägerregiments bei Hujceim September 1914………47 (2013) 75-83 [49 (2014) 156-157]
SCHATZMANN Josef: Hujce, September 1914…………………..51 (2014) 65-72
REICHLIN-MELDEGG Georg: Großvater, was hast Du im Krieg gemacht? Die Waffentat des k.u.k.Rittmeisters Friedrich Reichlin-Meldegg 1915…………………………………………………………………..28 (2008) 106-116
REICHLIN-MELDEGG Georg: Das k.u.k. Evidenzbüro und der Spionagekrieg gegen Russland…23 (2006) 145-152
STEINER Jörg C.: Die „Helden-Mädchen“ der Ruthenischen Legion (Folge I)………………………….6 (1999) 80-83
ARTEMENKO Viacheslav: Die „Helden-Mädchen“ der Ruthenischen Legion (Folge II)……..25 (2007)151-153 [58 (2016) 190
LESZCZAWSKI-SCHWERK Angelique: Kriegsspiel? Polnische Frau/Soldaten im Ersten Weltkrieg. .52 (2015) 151-157
REICHLIN-MELDEGG Georg: Hunger im Krieg – Hunger als Waffe. Der gescheiterte Brotfriede mit der Ukraine nach Brest-Litowsk 1918………………………………………………………………………………………..18 (2004) 80-85
HAUPTNER Rudolf: Das „neuartige Bild des Eisenbahnfeldzuges“. Die Besetzung der Ukraine 1918…….32 (2010) 95-112 [34 (2010) 116, 175] Krieg am Balkan
KOPPENSTEINER Bruno: Serbien wird „niedergebegelt“. Die diplomatischen Aktivitäten unmittelbar vor Aus-bruch des Ersten Weltkriegs ……….8 (2000) 2-19
HAUPTNER Rudolf: Die Kohn- und Roth-Waagner Brücken in Belgrad 1915. Zur Entwicklung der eisernenKriegsbrücken in Österreich-Ungarn…….18 (2004) 87-99
SAUER v. NORDENDORF Josef: Das Schicksal des letzten Militärkommandanten des Sancak Novipazar…………19 (2005) 124-145

Westfront

STORZ Dieter: Legendäre Waffen und Waffenlegenden (Folge II). Die Schlacht von Mons 1914 und das „RapidRifle Fire“…………40 (2011) 79-94
STRAUß Christian: Ypern, 22. April 1915. „Diese ganze Gasgeschichte kann nicht ernst genommen werden.“……………42 (2012) 145-163
HAMMEL Klaus Ulrich: Verdun. Das Bild einer Schlacht und ihre mythische Verklärung………11 (2001) 32-44 [12 (2002) 140]
MÜLLER Thomas: b.Sturm-Panzer-Kraftwagen-Abteilung 13. Bayerns Panzertruppe im Ersten Weltkrieg (Folgen I bis IV)…………………………38 (2011) 89-109; 39 (2011) 132-143; 43 (2012) 117-134; 44 (2012) 113-119
GOLLA Karl-Heinz: Tanks .. Tanks! Die britischen Angriffsoperationen beim Cambrai 1917 (Folgen I bis II)………………………………………………………………………………………….25 (2007) 3-44; 26 (2008) 113-138 [27 (2008) 203]
RICHTER Karsten: Das Panzergefecht bei Villers-Bretonneux am 24. April 1918.49 (2014) 135-140 [52 (2015) 173]
RICHTER Karsten: Das Zusammenwirken von Panzern und Infanterie im Ersten Weltkrieg….18 (2004) 100-108RICHTER Karsten: „Operation Türkenkreuz.“ Der strategische Luftkrieg im Ersten Weltkrieg…..31 (2009) 123-126ItalienfrontHEINISCH Reinhard: Frauen in der Armee – Viktoria Savs, das „Heldenmädchen von den Drei Zinnen“…………………………………………………………………………………………………………… 1 (1997) 41-44 [22 (1997) 70; 5 (1998) 101]
FAULAND Ferdinand: Als ich einmal König war……………………………………………………………..50 (2014) 210-212
ETSCHMANN Wolfgang: Die Kämpfe auf dem Marmolata-Gletscher 1915 -19174 (1998) 42-51 [5 (1998) 105]
EDELMAIER Hans: Die „Fliegende Patrouille“ des Standschützen-Oberjägers Sepp Innerkofler (Folgen I bis III)I: Die Ereignisse am Zinnenplateau bis zum 26. Mai 1915………………………………………………….53 (2015) 104-132II: Das Tagebuch Innerkoflers vom 19. Mai bis 3. Juli 1915………………………………………………..54 (2015) 125-134
KARLIK Karl: Das Gefecht am Presena-Gletscher am 9. Juni 1915………………………………………..10 (2001) 82-93DANNER Andreas und Martin PRIESCHL: Gefreiter Oskar Kling. Die blutige Kote 383……..42 (2012) 111-121 [44 (2012) 151]
MITTERER Kurt A.: Die letzte Offensive der k.u.k. Armee im Juni 1918. Die Kämpfe des XXIV. Korps am Montello-Massiv…………………………………………………………………………………….46 (2013) 113-131 [49 (2014) 154]
KOPPENSTEINER Bruno W.: So kann man nicht Krieg führen! Der Flussübergang über die Piave im Juni 1918(Fol-gen I bis VI)……………………………………………………………………………….58 (2016) 117-128; 59 (2017) 101-114
WEISS Ulrike: Malborgeth 1881 – 1916 (Folgen I bis IV; auch als Sonderdruck erhältlich)………………………………………………14 (2002) 83-95; 15 (2003) 79-90; 16 (2003) 69-72 [17 (2004) 161, 18 (2004) 145]; 17 (2004) 85-100WEISS Ulrike: Die österreichisch-ungarischen Sperrwerke in Judikarien. Die Lardaro-Sperrgruppe (Folgen I bis VII)………29 (2009) 116-122; 30 (2009) 46-58; 32 (2010) 86-93; 34 (2010) 88-103; 35 (2010) 64-70; 40 (2011) 99-109; 42 (2012) 101-110; 45 (2013)65-71
REICHLIN-MELDEGG Georg: Generalmajor Anton Freiherr von Lehár. Der heute fast vergessene Bruder des Komponisten (Folgen I bis II)…………………………………………38 (2011) 57-75; 41 (2012) 117-137 [43 (2012) 179]
RANFT Gerrit-Richard: Oberleutnant Erwin Rommel 1917………………………………………………….. 8 (2000) 97-100
PITSCH Erwin: Der Flug des Gabriele d ́Annunzio nach Wien……………………………………………43 (2012) 147-168
KALTENEGGER Roland: Die deutsche Gebirgstruppe von 1915 bis 1945…………………………..17 (2004) 101-114
PÖCHER Harald: Die Rüstungs- und Kriegswirtschaft Italiens von 1870 bis 1945….26 (2008) 97-107 [27 (2008)299-300]

Naher Osten

UHLE-WETTLER Franz: Die Schlacht um Gallipoli 1914/15. Bedeutung und Grundlagen der Auftragstaktik………………………………………………………………………………………………………………………………………….31 (2009) 107-122
THORAU Peter: T. E. Lawrence – Mythos und Wirklichkeit. Der arabische Aufstand und das Osmanische Reichim Ersten Weltkrieg…56 (2016) 178-189

Kriegsromane und -erinnerungen

HAMMEL Klaus Ulrich: Erich Maria Remarque, Im Westen nichts Neues (Bibliographie)…….11(2001) 127-129
HAMMEL Klaus Ulrich: Ernst Jünger, In Stahlgewittern (Bibliographie)…………………………….15 (2003) 166-169
HAMMEL Klaus Ulrich: Ernest Hemingway, Mehr Licht als Schattern? (Bibliographie)……….19 (2005) 210-214
HAMMEL Klaus Ulrich: Bruno Brehm (Bibliographie)……………………………………………………..23 (2006) 220-224
McPHERSON Jack: Captain Herbert McBride, Der Schütze, der in den Krieg ging (Bibliographie)……15 (2003) 164-165

Zwischenkriegszeit

STEINER Jörg C.: Das Militär-Maria Theresien-Ordens-Kapitel nach 1918. Eine kritische Betrachtung…………..58 (2016) 143-146
UHLE-WETTLER Franz: Wo geschah die Urkatastrophe?…………………………………………………45 (2013) 155-160
EYBL Erik: „Der Rest ist Österreich“. St. Germain und die Folgen…………………………………………37 (2010) 53-59
MARTIN Gunther: … aber bitte in Farbe! Die geschminkte Historie oder Die Relativität von Fernsehdokumentationen….34 (2010) 131-134
SCHIMON Wilfried: Panzerautos an Österreich-Ungarns Fronten. Ein Bogen vom Beginn 1905 bis zumAusklang 1919…..37 (2010) 107-140
ARTEMENKO Viacheslav: Die Ukrainische Legion 1918 – 1922. Von der österreichischen zur sowjetischen Armee………23 (2006) 153-158
ZIMA Herbert: Das „Wunder an der Düna“. Die Kämpfe im Baltikum 1919………………………..33 (2010) 123-151
NADERER Otto: Die österreichische Heimwehr…………………………………………………………………….15 (2003) 2-20
NADERER Otto: Der republikanische Schutzbund und das Schicksalsjahr 1927…………………..27 (2008) 152-172
SEXLINGER Kurt: Die Österreichische Legion. Ein vergessener Verband……31 (2009) 139-147 [37 (2010) 176]
ROSENTHAL Philipp: Die Abenteuer des 15. Februar………………………………………………………49 (2014) 120-131
FREIVOGEL Zvonimir: Die königlich-jugoslawischen Unterseeboote der Hrabri-Klasse. Die ersten U-Boote einer verschwundenen Marine………………………………………………………………………………………….27 (2008) 139-150
FREIVOGEL Zvonimir: Die königlich-jugoslawischen Unterseeboote der Smeli-Klasse. Das französische Paar……………………………………………………………………………………………………………………………………….32 (2010) 113-127
KOPPENSTEINER Bruno W.: Spinner oder Visionär? Karl Lauseckers Denkschrift…………….15 (2003) 125-128
KOPPENSTEINER Bruno W.: Wir haben also noch vier Jahre Zeit. Eine französische Beurteilung der militärischen Lage in Europa im Jahre 1937………………………………………………………………………12 (2002) 108-111
LANDAUER Hans: Österreicher im Spanischen Bürgerkrieg (Folge I). Die Entstehung des Bataillons 12. Februar……….22 (2006) 143-151DOLDER Eduard: Ein „militärisches Schauspiel“ im Manöver und vor dem Winkelrieddenkmal…31 (2009) 134-137

Erstes Bundesheer

SENEKOWITSCH Martin: Die erste Fahne für die Republik. Ein einzigartiges Feldzeichen……..33 (2010) 59-63
KAES Michael: Die Salzburger Dragonerschwadron Nr. 6…………………………………………………………1 (1997) 2-10
SCHWARZ Walter A.: Stabsfeldwebel Leopold Schwarz 1912 – 1986. Soldat und Schauspringer…35 (2010) 91-98 [37 (2010) 176]
SCHWARZ Walter A.: Fritz Heigl und die Schulpanzerautos des Bundesheeres. Der Aufbruch ins gepanzerte Zeitalter im Bundesheer…..30 (2009) 111-119
MAYER Friedrich: Der Maler und Karikaturist Fritz Schönpflug (Folgen I bis III)…………33 (2010) 35-49; 35 (2010) 49-62; 36 (2010) 65-80 [38 (2011) 155]
EBERHARDT Otmar: Kantinen, Messen und Kasinos. Militärische Betreuungseinrichtungen…..34 (2010) 81-85
NADERER Otto: Der Offizier als Opfer der Politik – Hauptmann Franz Rosenkranz 1934 – 1938………………………………………………………………………………………………………………………………………….3 (1998) 30-36 [35 (2010) 176]
HEINZ Raimund: Am ADGZ……………………………………………………………………………………………… 7 (1999) 34-44
JORDAN Franz: Die Motorisierung des Ersten Bundesheeres am Beispiel der Austro-Daimler Motor-Karrette ADMK M.378 (2000)79-86JORDAN Franz: Das österreichische Panzerwagenbataillon 1935 bis 1938 (Folgen I bis IV)…..12 (2002) 89-103 [13 (2002) 106, 14 (2002) 162-163]; 13 (2002) 107-116, [14 (2002) 162-163]; 14 (2002) 109-117; 15 (2003) 119-124 [16 (2003) 146-147]EDELMAIER Hans: Die Panzeraufklärer des Ersten Bundesheeres. Vision und Innovation……………………………………………………………………………………………………………………………………………..52 (2015) 117-144 [53 (2015) 192]
HAID Klaus: Die Fernmeldetruppe des Ersten Bundesheeres………………………………………………58 (2016) 147-154
KÖNIG Helmut, Adolf BAUER und Hans EDELMAIER: Major Herbert von Gratzy, ein österreichischer Fallschirmpionier………….9 (2000) 56-77 [10 (2001) 112-114, 11 (2001) 118-119, 12 (2002) 140, 54 (2015) 186]
REICHLIN-MELDEGG Georg: General Schilhawsky und der 11. März 1938………………………21 (2005) 121-138
KOHOUTEK Carl: Das Boot. Vom Donaumonitor zum Patrouillenboot „Birago“………………..26 (2008) 139-146
HINTERMEIER Heino: Das 8 mm Repetiergewehr M.17/30 der Steyr-Solothurn Waffen AG.26 (2008) 147-153
KOPPENSTEINER Bruno W.: Der Fall „DR“ (Deutsches Reich). Verteidigungs- und Sperrvorbereitungen in Salzburg, Tirol und Vorarlberg 1935 bis 1938 („Jansa-Plan“)………………………29 (2009) 133-150 [31 (2009) 138]
KALTENEGGER Roland: Der Anschluss (Folgen I bis II)……………………26 (2008) 154-163; 27 (2008) 173-188
OBENDORF Richard: Das Bundesheer in Tirol im März 1938……………………………………………47 (2013) 119-124Zweiter Weltkrieg
SEEHASE Hagen: Die britischen Panzeraufklärer im Zweiten Weltkrieg. Organisation und Ausstattung………..36(2010) 81-97
HAUPTNER Rudolf: Die SZ- und Roth-Waagner-Brücke über die Save in Belgrad im April-Mai 1941. ZurEntwicklung der eisernen Kriegsbrücken…………………………………………………………………………..22 (2006) 152-161
HODUREK Herbert: Im Hinterhalt versprengt. Eine Episode aus dem Polenfeldzug 1939……..45 (2013) 161-164
CAVALERI Leo: Das Kommandounternehmen „Murman-Bahn“ im Sommer 1942………………19 (2005) 147-167
ASTEGHER Leopold: Ungleiches Duell. Mit dem Sturmgeschütz III gegen einen KW-II…………32 (2010) 65-69
HOFER Hermann: Der Angriff auf den Maruchskojpass im Kaukasus 1942………………………………8 (2000) 20-30
HOLZERMAYR Felix: Totentanz an der Eismeerfront. Der Maiangriff 1942……………………….23 (2006) 170-183
KALTENEGGER Roland: Das „Unternehmen Elbrus“. Der Kampf um den Kaukasus 1942….34 (2010) 137-144
GRUBER Karl: Das Löwengeschwader über dem Eismeer. Deutsche Torpedobomber gegen alliierte Konvois 1942………30 (2009)121-128 [33 (2010) 122]
FREIVOGEL Zvonimir: Leros 1943. Deutsche maritime Operationen in der Ägäis nach dem italienischen Waffenstillstand…………………………………………………………………………………………………………….40 (2011) 131-151
FREIVOGEL Zvonimir: Schiffsuntergänge vor Pag. Der Verlust von drei deutschen und einem britischen Kriegsschiff 1944 an der Adria…………………………………………………………………51 (2014) 123-140 [52 (2015) 172]
HINTERSTOISSER Hermann: Das Flugwachkommando Lend ……………………………………………….6 (1999) 73-79
MÜHLBACH Gertraud M.: Schloss Duino unterirdisch. Eine Entdeckung…………………………..56 (2016) 115-119
HOFER Hermann: Kriegserlebnisse ohne Gefechtslärm……………………………………………………..12 (2002) 112-113
SCHWARZ Walter A.: Oberst Karl Ruef. Ein Soldatenleben 1916 – 2009……………………………36 (2010) 123-139
KUSTERNIG Andreas: Die „Große Flucht“ aus dem „Oflag XVII A“ Edelbach. Die „größte Flucht“, die imZweiten Weltkrieg aus einem Kriegsgefangenlager gelungen ist………………………………………….23 (2006) 184-188
WEIGAND Jörg: Fritz Todt und die „Organisation Todt“…………………………………………………..58 (2016) 155-158
KALTENEGGER Roland: Die deutsche Gebirgstruppe von 1915 bis 1945…………………………..17 (2004) 101-114
KALTENEGGER Roland: Das letzte Aufgebot der „Alpenfestung“. Die Tiroler Standschützen 1944/45…………12 (2001) 117-122
BENKEL Manfred: Ersatztruppenteile der Gebirgstruppe. Soldaten im Schatten der kämpfenden Truppe…………………35 (2010) 147-155
BENKEL Manfred: Gebirgsunteroffizier-Vorschule Feldkirch…………………………………………….47 (2013) 125-132
RACHEL Jaques: Schiaufklärer im Valée Blanche…………………………………………………………….39 (2011) 144-148PRZYTOCKI Kasimierz: Durch die Hölle. Aufklärungszug der 1. Polnischen Panzerbrigade im Kampf35 (2010)156-159JORDAN Franz: Die Panzerkämpfe in der Laaer Ebene 1945…………………………………………………..3 (1998) 37-53JORDAN Franz: Stoßkeile auf Brünn. Die Kampfabläufe in Niederösterreich nördlich der Donau im April 1945………………………………………………………………………………………………………………………………………27 (2008) 189-203JORDAN Franz: Die Kämpfe zwischen Gran und Nitra im Frühjahr 1945. Das letzte Entgegenstemmendeutscher Truppen gegen die sowjetische „Operation Wien“ nördlich der Donau…………………..57 (2016) 155-176AFFENZELLER Karl: Letzte Kriegstage im Mühlviertel 1945……………………………………………23 (2006) 189-196AFFENZELLER Karl: Kriegsgefangen – ausgeliefert. Mühlviertel 1945……………………………..29 (2009) 151-165BANNY Leopold: Hirschenhof 1945. Ein Schicksal entscheidet sich…………………………………..31 (2009) 148-150BANNY Leopold: Ein Drama in Döllersheim im Mai 1945. Der „Märzzug“ wird mit einem Bombentreffer ausgelöscht……………………………………………………………………………………………………………………….33 (2010) 64-66WIENER Friedrich: Die Waffen schweigen. Erinnerungen an die letzten Kriegstage im Mai 1945.50 (2014) 213-226COOPER Jeff: Sergeants………………………………………………………………………………………………..15 (2003) 129-132SCHWARZ Walter A.: Feldwebel Franz Wabro 1911 – 1986………………………………………………..16 (2003) 93-106STEINER Jörg C.: Schicksale von jüdischen Trägern der Goldenen Tapferkeitsmedaille im Dritten Reich…………35 (2010) 140-145HEIMAN Leo: Plündern – die Grundlage jedes Partisanenkrieges……………………………………….17 (2004) 115-120PÖCHER Harald: Die Rüstungs- und Kriegswirtschaft Italiens von 1870 bis 1945….26 (2008) 97-107 [27 (2008)299-300]MOOSBRUGGER Eugen: Abgehauen! Ein Spähtrupp, eine Versorgungskolonne und eine Flucht ausGefangenschaft………………………………………………………………………………………………………………18 (2004) 109-110RITTENSCHOBER Othmar: Die Hillerkaserne in Linz-Ebelsberg (Folgen I bis III)……………………………………………………………………………………………………………………….33 (2010) 83-100; 34 (2010) 145-166; 38 (2011) 111-121WEIGAND Jörg: Zwischen Heimat und Front. Die Arbeit der Feldpostorganisationen aus der Sicht derWehrmachtsangehörigen………………………………………………………………………….52 (2015) 145-150 [53 (2015) 192]WEIGAND Jörg: Lektüre zwischen Front und Lazarett. Lesestoff für die Soldaten der Wehrmacht im ZweitenWeltkrieg………………………………………………………………………………………………………………………….37 (2010) 61-74OPROTKOWITZ Axel: Die norwegische Exilarmee im Zweiten Weltkrieg…………………………45 (2013) 142-154SIEGERT Stefan: Die Rüstungsproduktion in Österreich während des Zweiten Weltkriegs……47 (2013) 133-150KriegsgefangeneGÜNTHER Wilhelm: Kriegsgefangene in Salzburg während des Ersten und Zweiten Weltkriegs inBergbaubetriebe…………………………………………………………………………………………….4 (1998) 67-70 [5 (1998) 105]

KUSTERNIG Andreas: Die „Große Flucht“ aus dem „Oflag XVII A“ Edelbach. Die „größte Flucht“, die imZweiten Weltkrieg aus einem Kriegsgefangenlager gelungen ist………………………………………….23 (2006) 184-188BENKEL Manfred: Danilo Rudenko. Ein russischer Kriegsgefangener im Inntal……………………..51 (2014) 73-79AFFENZELLER Karl: Kriegsgefangen – ausgeliefert. Mühlviertel 1945……………………………..29 (2009) 151-165BANNY Leopold: Hirschenhof 1945. Ein Schicksal entscheidet sich…………………………………..31 (2009) 148-150B-Gendarmerie und Zweites BundesheerGarnisonsgeschichte siehe unter Objektgeschichte.B-Gendarmerie und ExekutiveMAYER Friedrich: Der Einsatz der „Einheit Kristen“ bei der Belagerung des Bundeskanzleramtes am 26.September 1950……………………………………………………………………………………………………………..41 (2012) 165-172MAYER Friedrich: Direktion Kaiserebersdorf. Eine heitere Episode aus der Besatzungszeit……………………………………………………………………………………………………………………………………………….47 (2013) 85-89 [51 (2014) 153]KOPPENSTEINER Bruno: Die „geheime“ Wiederbewaffnung – Besatzungszeit in Österreich 1945/55…………………………………………………………………………………..5 (1998) 65-82 [6 (1999) 87, 8 (2000) 110, 10 (2001) 111-112]KOPPENSTEINER Bruno: „Geheimarmeen“ in Nachkriegsösterreich. Aufgebot und OWSGV.45 (2013) 83-105RITTENSCHOBER Othmar: Die Vorläuferorganisationen des Bundesheeres. Vom Aufgebot zum Bundesheer inEbelsberg (Folgen I bis V)………………………………………………………………………………………………………………………….50 (2014) 141-155; 51 (2014) 141-152 [52 (2015) 172]; 53 (2015) 133-161 [56 (2016) 252]; 56 (2016) 217-240;59 (2017) 161-175EDELMAIER Hans: Die Fahreinheit Oberösterreich….6 (1999) 2-48 [7 (1999) 106-108, 8 (2000) 110, 12 (2002)172-173]WURM Franz: Von der Fahreinheit Oberösterreich zur schweren Kompanie der Panzeraufklärungsschul-abteilung ……………………………………………………………………………………………………………………………4 (1998) 59-66
BRÓSCH-FOHRAHEIM Lothar: Von den Vereinigten Aufklärungszügen zur leichten Kompanie der Panzeraufklärungsschulabtei-lung……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..7 (1999) 45-50
GRUBER Johann und Hans EDELMAIER: Die rückstoßfreie Panzerabwehrkanone im Bundesheer (Folge I). Die 5,7 cm rPAK von den Anfängen in der B-Gendarmerie über die JUWaSch bis zur IKSch. .32 (2010) 135-151Zweites Bundesheer
LAGLER Engelbert: Das österreichische Bundesheer 1955 bis 2005.20 (2005) 3-187 Sonderheft [22 (2006) 231]
LAGLER Engelbert: Die Unvollendete. Das österreichische Bundesheer 2005 bis 2013…………………………………………………………………………………………………………………………………….55 (2016) 3-104 Sonderheft [57 (2016) 111]
HINTERSTOISSER Hermann: Garde – Soldaten und mehr. Ehre und Pflicht……………………….46 (2013) 101-112
BAYR Hans: Vom Exerzierplatz in den Einsatz. Die Anfänge des Bundesheeres im Bereich der Gruppe III……………………………………………………………………………………………………………………………21 (2005) 3-30 [22 (2006) 230]
EBERHARDT Otmar: Kantinen, Messen und Kasinos. Militärische Betreuungseinrichtungen…..34 (2010) 81-85
ETSCHMANN Wolfgang: … hart am heißen Krieg vorbei! Österreichs Landesverteidigung im Kalten Krieg(Folgen I bis III)……………………………………………………….30 (2009) 130-147, 31 (2009) 152-167; 32 (2010) 71-77PRIGL Hubert: Der Fliegerhorst Langenlebarn im Sommer 1955……………………………………………10 (2001) 63-72FALCH Daniel: Mit den Yak-11 und Yak-18 in Langenlebarn. Die Geburtsstunde der österreichischenLuftstreitkräfte 1956…………………………………………………………………………………………………………..21 (2005) 31-43SCHAFFER Karl: Erinnerungen an die Ungarnkrise 1956…………………………..32 (2010) 129-133 [33 (2010) 106]MÖTZ Josef und Joschi SCHUY: Pistolen im Bundesheer. Vom Sammelsurium zur High-Tech-Waffe.51 (2014)81-89SCHWARZ Walter A.: Die 11,43 mm Pistole 11 im österreichischen Bundesheer. Ein Blick zurück……50 (2014)157-169SCHMOLEK Hubert: Der Kampfpanzer T-34 im Bundesheer…………………………………………….45 (2013) 107-125ZIEGLER Johann: Mit dem Kampfpanzer T-34 bei der Panzerschulabteilung………………………….38 (2011) 85-87GRATZ Franz: Von Imst bis Götzendorf. Mit dem T-34 bei der 1. Kompanie der Panzerschulabteilung39 (2011)149-152LIEBHART Erich: Die Anfänge der Luftschutztruppe ………………………………………6 (1999) 58-60 [7 (1999) 106]EDELMAIER Hans: Vom Artillerie-Schießplatz zum Truppenübungsplatz 1878 – 1957. Die Hochfilzner Au als Ausbildungsstätte österreichischer Soldaten……………………………………………………………………………26 (2008) 3-34GRUBER Johann und Hans EDELMAIER: Die rückstoßfreie Panzerabwehrkanone im Bundesheer (I). Die 5,7 cm rPAK von den Anfängen in der B-Gendarmerie über die JUWaSch bis zur IKSch……..32 (2010) 135-151 [34 (2010) 116] ZECHNER Arthur: Der Kampfzug der Infanterie-Kampfschule ……………………………………………….8 (2000) 64-70HORVATH Nikolaus: Der Kampfzug des Feldjägerbataillons 1……………………………………………..10 (2001) 73-76S. auch Miszellen s.v. „Kampfzug“ in 21 (2005) 136-138.VARADI Leopold: Ratschbumm. Die 7,62 cm PAK 42 im Bundesheer……………………………….30 (2009) 149-153

HEITZ Joachim: Die Malinowsky-Übung in Döllersheim 1959……………………16 (2003) 107-110 [19 (2005) 195]
WANNER Viktor, Meinhard STEINER und Hans EDELMAIER: Die „Malinowsky-Übung“ in der Aualm 1959.Die andere „Malinowsky-Übung“…………………………………………………………………………………….46 (2013) 133-145WENGER Josef: Panzerjäger 1959. Erlebnisse eines Präsenzdieners……………………………………….52 (2015) 57-72MOOSBRUGGER Eugen: Weihnachten 1959. Ein denkwürdiger Lawineneinsatz………………..40 (2010) 153-156SCHUNKO Friedrich: Als Zugskommandant bei der BA 6…………………………………………………16 (2003) 111-116HOFER Josef: Brigadeaufklärungskompanie 6 von 1958 bis 1962………………………………………17 (2004) 121-142RICHTER Heinz: Die Geschichte der Hochgebirgskompanie 6 in Tirol 1956-1962……………………………………………………………………………………………………………………………………….21 (2005) 45-74, 133-135 [22 (2006) 230-231]HOCHHAUSER Herwig: Schwere Artillerie in Salzburg. Die 15,5 cm schweren Feldkanonen beim HAR undbei der I./AR3………………………………………………………………………………………………………………..54 (2015) 139-160SCHAFFER Karl: Der Schießelemente-Ermittler XAMAX. Ein Artilleristenleben………………..27 (2008) 205-236DILSKY Josef: „Rak-Salve!“ Die Ära der Raketenwerfer im Bundesheer…………………………….23 (2006) 197-211
STEINER Meinhard: Die Überquerung des Tauern-Hauptkammes 1961……………………………………9 (2000) 78-89JORDAN Franz: Das Halbkettenfahrzeug M-21 im Bundesheer………………………………………….18 (2004) 111-122STREIT Peter: Die leichte Fliegerabwehrkanone und ihr Einsatz aus der Sicht eines Batterie- undBataillonskommandanten………………………………………………………………………………………………..59 (2017) 115-122FLÖDL Manfred: Der erste Jagdkommandokurs 1963 ……………………………………………………………7 (1999) 69-84SOMMER Klaus-Dieter: Die ersten Kampfschwimmer des Bundesheeres……………………………33 (2010) 157-169
REICHLIN-MELDEGG Georg: Offizier, Kavallerist und Gentleman. Das Leben des Brigadier Prof. Kurt Albrecht zwi-schen Soldatenpflicht und Reitkunst…………………………………………………………………47 (2013) 54-74
FLÖDL Manfred: Die Erprobung der Jägerkompanie 67 (Folgen I bis II)….53 (2015) 77-100; 56 (2016) 123-136
HOFER Josef: Übung „Iglu 1“. Winterverbandsübung der 6. Jägerbrigade 1969……………………38 (2011) 123-136
TUMPEL Herbert: Die Sicherung des Gruppenkommandos I in Wien. Eine Episode aus der Tschechenkrise1968….56 (2016) 241-243
FOIDL Franz und Hans EDELMAIER: Überfall auf einen Versorgungsgefechtsstand. Eine Episode aus derÜbung „Bärentatze“ 1969……………21 (2005) 94-103
SOLLEREDER Gerhard: Radfahrzug 1969. Eine Inspektion/Instruktion des Landwehrregiments 311…35 (2010) 99-104
PUNTIGAM Josef Paul: Auf Spähtrupp mit der Eisenbahn…………………………………………………….47 (2013) 90-94
KRAMMER Severin: Mein Feldmesser………………..11 (2001) 108-111
FLÖDL Manfred: Der Weg zum Maschinengewehr 74. Vergleich zwischen dem italienischen Beretta und dem tschechischen M59…………….44 (2012) 81-108FLÖDL Manfred: Vom Armee-Universalgewehr zum Sturmgewehr 77……………………………….14 (2002) 135-149
LADINIG Udo: Die Wachkompanie Hallein (I) 1974 bis 1978……………………………………………56 (2016) 137-166
KAMMERER Herbert: Die Wachkompanie Hallein (II) 1979 bis 1990. Die Miliz lebt!…………58 (2016) 129-140SCHÜRZ Peter: Das Debakel von Kufstein (1982)……………………………………………………………….11 (2001) 69-75
REICHL Alfred: Das Jägerbataillon 16 in seiner schwersten Stunde (1982)……………………………..11 (2001) 76-81FLÖDL Manfred: Die Bundesheerreformen und das Jägerbataillon 16 in Kufstein (1982)………….11 (2001) 82-94FLÖDL Manfred: Die 4. Jägerbrigade bei der Raumverteidigungsübung 1986 in der Steiermark (Folgen I bisVII), auch als Sonderdruck erhältlich……………………………………………………………………………..26 (2008) 211-228; 27 (2008) 248-256; 28 (2008) 152-159; 29 (2009) 166-170; 30 (2009) 154-163; 31 (2009) 168-171; 32 (2010) 152-161KOPPENSTEINER Bruno: „Kriegsschauplatz“ Wolfgangsee. Die Bergung eines in den See gestürzten USPanzers…………………………………………………………………………………………………………………………….52 (2015) 79-88NIEGEL Hannes, Friedrich WALDGRUBER, Helmut AIGNER und Hans EDELMAIER: Die Geschichte desJagdkommando-Abzeichens……………………11 (2001) 97-107 [12 (2002) 140; 12 (2002) 138-140; 15 (2003) 118]SCHWARZ Walter A.: Das Heeresleistungsabzeichen (HLA). Eine vergessene Dekoration…..23 (2006) 215-217HEITZ Joachim: Das Panzerbataillon 7 und seine Abzeichen und Symbole………………………….13 (2002) 107-116STRENG Herbert: Dragoner in Wiener Neustadt. Die Bechtolsheimkaserne und das Panzerabwehrbataillon 1 –Tradition eines Verbandes……………………………………………………………………………………………….26 (2008) 200-210BERGER Robert: Das Werden der Panzerartillerie. Ein bisweilen schwieriger Weg………………….21 (2005) 75-89
WIDHOFNER Hans: Scharfschützen im Bundesheer. Die Einführung des Scharfschützengewehrs 69…………………………………………………………………………………………………………………………..21 (2005) 90-93 [22 (2006) 232-233]
EDELMAIER Hans: Ein Flop macht Karriere. Die zunehmende Wirkungslosigkeit der Infanteriemunition…………………………………………………………………………………………………………………………..34 (2010) 67-79 [35 (2010) 175]
PUNTIGAM Josef Paul: Brennende Grenze. Der Sicherungseinsatz des Landwehrstammregiments 53 an derGrenze zu Jugoslawien 1991………………………………………………………………………………24 (2007) 1-225 Sonderheft
PUNTIGAM Josef Paul: Die Geschichte des Radpanzers Pandur. Wie alles begann……39 (2011) 3-31 [40 (2011)179-180]
JANNER Wolfgang: Scharfschützenausbildung beim Jägerbataillon 26 in Spittal/Drau 1994…54 (2015) 109-116

SCHLETTERER Martin: Brieftauben im Bundesheer. Gefiederte Boten und ihre Bedeutung als militärischesKommunikationsmittel………..25 (2007) 193-205
SCHWARZ Walter A.: Der Husarentempel. Das älteste Kriegerdenkmal Österreichs und die Fotovoltaik.Mahnmal der Vergangenheit, Wegweiser in die Zukunft (Folge II)………………………………………….28 (2008) 58-70
GRUBER Franz: Oberst Anton Wagner 1914 – 1998………………………………………………………….42 (2012) 174-175
SCHWARZ Walter A.: Oberst Karl Ruef. Ein Soldatenleben 1916 – 2009……………………………36 (2010) 123-139
EDELMAIER Hans: Walter Mende 1962 – 2000. Ein begnadeter Karikaturist.50 (2014) 170-172 [53 (2015) 194]

UN- und EU-Einsätze des Bundesheeres

SCHMIDL Erwin A.: „Blauhelme“ im Feuer. Das Gefecht von Bukavu und der Beginn der österreichischenTeilnahme an UN-Einsätzen 1960……………………………………………………………………………………22 (2006) 162-166
FOLTIN Ferdinand: Die Ereignisse in Bukavu im Dezember 1960………………………………………22 (2006) 167-173
MOOSBRUGGER Eugen: Shams Camp 1974. Der österreichische Soldat im Ausland bewährt!….27 (2008) 275-280
VORABERGER Peter: Spannende Tage auf Zypern 1988. Im UN-Einsatz in der Pufferzone…….30 (2009) 81-86
SCHÖPPL Adolf: Das Blutbad von Suleymania 1991………………………………………………………..19 (2005) 185-188
BRUNNER Wolfgang: Mit ATCON in Albanien 1997………………………………………………………….28 (2008) 49-57
KREUDER Peter: Als Personenschützer bei ATHUM/ALBA. Auf des Messers Schneide…………29 (2009) 65-68
GUMBESREUTHER Hermann: Afghanistan 2002. Österreichische Soldaten im Einsatz………26 (2008) 242-249
FERK Ewald: Konvoisicherung im Tschad 2009……………………………………………………………….40 (2011) 157-169
NIEDERBICHLER Erich: Fallschirmsprungeinsatz im Tschad……………………………………………….52 (2015) 89-92Übungen des Bundesheeres
HEITZ Joachim: Die Malinowsky-Übung in Döllersheim 1959……………………16 (2003) 107-110 [19 (2005) 195]
WANNER Viktor, Meinhard STEINER und Hans EDELMAIER: Die „Malinowsky-Übung“ in der Aualm 1959.Die andere „Malinowsky-Übung“…………………………………………………………………………………….46 (2013) 133-145
HOFER Josef: Übung „Iglu 1“. Winterverbandsübung der 6. Jägerbrigade 1969……………………38 (2011) 123-136
FOIDL Franz und Hans EDELMAIER: Überfall auf einen Versorgungsgefechtsstand. Eine Episode aus derÜbung „Bärentatze“ 1969…………………………………………………………………………………………………21 (2005) 94-103
SOLLEREDER Gerhard: Radfahrzug 1969. Eine Inspektion/Instruktion des Landwehrregiments 311…35 (2010) 99-104
PUNTIGAM Josef Paul: Auf Spähtrupp mit der Eisenbahn…………………………………………………….47 (2013) 90-94

Nachkriegsgeschichte seit 1945
Allgemein

BENKEL Manfred: 4021st Labor Service Company in Garmisch-Parttenkirchen………………….59 (2017) 151-159
GABRIEL Martin: Britische Aufstandsbekämpfung in Südostasien. Malaya 1948-1960………..50 (2014) 227-235
EDELMAIER Hans: Das Gefecht um die Brücke 14 (Angola 1975)…………….13 (2002) 121-134 [16 (2003) 144]
ANONYM: Auf Patrouille in Südarmagh. Begegnung mit einer Sprengfalle (1976)………………34 (2010) 167-175
PULLIN W. S.: Buschspähtrupp. Eine Episode aus dem Rhodesischen Buschkrieg 1976……….56 (2016) 167-170
EDELMAIER Hans: Der Handstreich auf Mahbés am 14. Oktober 1978……………………………..16 (2003) 119-138
SCHWARZ Walter A.: Der Husarentempel. Das älteste Kriegerdenkmal Österreichs und die Fotovoltaik.Mahnmal der Vergangenheit, Wegweiser in die Zukunft (Folge II)………………………………………….28 (2008) 58-70
ETSCHMANN Wolfgang: … hart am heißen Krieg vorbei! Österreichs Landesverteidigung im Kalten Krieg(Folgen I bis III)……………………………………………………….30 (2009) 130-147; 31 (2009) 152-167; 32 (2010) 71-77Indochina- und Vietnamkrieg
ELLWANGER Bernhard und Adele WILKE: Nahkampf bei Nacht. Ein Fallschirmjägerzug wird ausgelöscht……………………..36 (2010) 140-148
STEINER Rolf: Meine Zeit in der Fremdenlegion………………………..50 (2014) 237-244
HAMMEL Klaus Ulrich: Die Schlacht von Dien Bien Phu – Mai 1954………………………………..14 (2002) 118-134
CONROY Michael R.: Ein denkwürdiger Hinterhalt in Laos. 2/9 Marines am Ho-Tschi-Minh-Pfad 1969………..27 (2008) 237-247Nahostkriege
SEEHASE Hagen: Sandwichim………………………………………………………………..16 (2003) 117-118 [22 (2006) 231]PARKS C. E.: Was Granattrichter verraten können. Lästige Adoo im Oman 1972…………………57 (2016) 114-116
CARMEL Rami: Die Eroberung der Burg Beaufort 1982. Israelische Elitetruppen erstürmen eine PLO-Festung…………………………………..26 (2008) 177 – 187
SCHÖPPL Adolf:Das Blutbad von Suleymania 1991………………………………………………………..19 (2005) 185-188
EDELMAIER Hans: Das Märchen von Bravo-20 (Bibliografie)………………………………………….54 (2015) 169-177J
OHNSON Dillard J.: Der Kampf bei As Samaue vom 22. bis 25. März 2003………………………18 (2004) 123-133Algerienkrieg
STEINER Rolf: Meine Zeit in der Fremdenlegion……………………………………………………………..50 (2014) 237-244
KVARDA Robert: Meine Feuertaufe. Mit dem 3° REI im Aurès-Gebirge 1958…………………….33 (2010) 152-156
KVARDA Robert: Der Hinterhalt an der Straße El Milia-Collo (1960)……………………………………11 (2001) 45-52

Afghanistankriege

BOROWIK Artjom: Hinterhalt in Afghanistan. Sowjetische Fallschirmjäger im Einsatz………..58 (2016) 159-170
GUMBESREUTHER Hermann: Afghanistan 2002. Österreichische Soldaten im Einsatz………26 (2008) 242-249
REUTER Christoph: In der Killzone. Das Karfreitagsgefecht 2010 bei Isa Chiel…………………..42 (2012) 137-143

Tschetschenienkriege

KOPPENSTEINER Bruno W.: Tschetschenien – Krieg ohne Ende? Bekämpfung des internationalen Terrorismus oder Völkermord (Folgen I bis II)……………………………………..19 (2005) 169-184; 22 (2006) 174-201

Krieg am Balkan

SIEVERT Kaj-Gunnar: Über Jugoslawien abgeschossen. Rettung nach sechs Tagen im feindlichen Territorium 1995…………….37 (2010) 141-158
FRAMMELSBERGER Eligius: Libelle 1997. Der erste scharfe Einsatz der Bundeswehr am 14. März 1997 in Tirana…………38 (2011) 77-84
GRITSCH Kurt: Kosovo – Krieg mit der Moralkeule. Der NATO-Angriff auf Serbien 1999………….54 (2015) 161-164 [56 (2016) 252]

Übergreifende Darstellungen

PÖCHER Harald: Schicksalsstunden einer Nation. Größte Triumphe und folgenschwerste Niederlagen Ungarns in sei-ner mehr als tausendjährigen Geschichte……….37 (2010) 75-88
REICHL-HAM Claudia: Bulgarien zwischen Österreich und Russland. Auf der Suche nach einer Anlehnungsmacht…………..45 (2013) 3-20
RUS Dorin-Ioan: Siebenbürger unter dem Doppeladler. Soldaten aus Sächsisch Regen im Dienst der Habsburger-monarchie……………47 (2013) 97-108

2. Formationsgeschichte

Siehe auch unter 5. Waffengattungen.Allgemein

WEIGAND Jörg: Die Tonkrieger des Kaisers. Die Terrakotta-Armee des ersten chinesischen Kaisers. .40 (2011) 35-42

LANG Felix: Der Streitwagen im östlichen Mittelmeerraum…………………………………………………..36 (2010) 29-51
LANG Felix: Schleuderer im Kriegswesen der Griechen und Römer……………………………………….42 (2012) 39-49
NICKEL Helmut: Wer waren die Artusritter? Über die geschichtliche Grundlage der Artussage. .16 (2003) 40-57
KHORASANI Manouchehr Moshtagh und Arun SINGH: Hassan Sabbah – ein kluger Stratege und weitsichtigerPoli-tiker. Wider die Assassinenlegende……………………………………………………………………………… 49 (2014) 41-56
FRELLER Thomas: Malta 1565. Der Malteserorden widersteht den Osmanen………………………….59 (2017) 51-63
EDELMAIER Hans: Akinci – die „Renner und Brenner“……………………………….15 (2003) 35-49 [16 (2003) 146]
EDELMAIER Hans: Die Waffensklaven des Sultans. Zur Entstehungsgeschichte des Janitscharenkorps……………….42 (2012) 3-37
SIKORA Radoslaw: Die polnischen Flügelhusaren in der Entsatzschlacht von Wien 1683…………56 (2014) 39-63
KLEMENT Rudolf: Grenadiere in Österreich und Preußen. Ausgezeichnete Tapferkeit und vorzüglicheDienstleistun……………………………………………………………………………………………………………………..56 (2016) 65-69
SEEHASE Hagen: Die Borderer – Räuber im Schatten zweier Staaten…………………………………….13 (2002) 44-50
STACHOWITSCH Alexej: Die Kosaken – Speerspitze an Russlands Grenzen zum Islam……..27 (2008) 111-118
DOLLECZEK Anton: Kasaken im österreichischen Heer……………………………………………………….13 (2002) 63-65
JÄGER Friedrich: Das Kuruczenheer des Fürsten Rákóczi 1703-1711. Das Heer und die Probleme seinerAusrüstung……………………………………………………………………………………………………………………….38 (2011) 23-32
WINTER Robert: Von Kolin bis Freiberg. Die sächsischen Kavallerieregimenter im österreichischen Heer……….58 (2006) 141-142
STORZ Dieter: Die Entwicklung der Feldartillerie in Deutschland von 1800 bis zur Einführung des rauchlosenPulvers……………………………………………………………………………………………………………………………..59 (2017) 65-80
KLEMENT Rudolf: „WJR“ – die „Kaiserlichen“ 1848/49……………………………………………………..31 (2009) 55-64
ITSCHERT Ernst: Das Bataillon „San Patricio“ im Amerikanisch-Mexikanischen Krieg. Eine umstritteneFormation………………………………………………………………………………………………………………………31 (2009) 95-106
QUERENGÄSSER Alexander: Die Louisiana-Tigers. Ein abenteuerlicher Verband im amerikanischenBürgerkrieg……………………………………………………………………………………………………………………….36 (2010) 60-64
KOPPENSTEINER Bruno W.: Die Lombardische Gendarmerie. Vorbild für alle Kronländer desHabsburgerreiches………………………………………………………………………………………56 (2016) 97-114 [57 (2016) 72]
KASTLER Raimund: Die Sereschaner………………………………………………………………………………………3 (1998) 2-6
KLEMENT Rudolf: 300 Jahre Deutschmeister ………………………………………………………………………8 (2000) 31-49
HINTERSTOISSER Hermann: Die „Rainer“. Das Salzburger Hausregiment………….Sonderdruck S6 (2014) 1-16
SAGURNY Achim: The Highlanders. Seaforth, Gordons and Camerons………………………………25 (2007) 123-137
KUEGLER Dietmar: „Blauröcke“. Die amerikanische Frontier-Armee zwischen 1866 und 1890…..15 (2003) 91-111

SEEHASE Hagen: Mit Sabre briquet und Sturmgewehr – die dänische Leibgarde………………….23 (2006) 94-104
REICHLIN-MELDEGG Georg: „Zu-gleich!“ Die Geschichte der Reitenden Artilleriedivision Nr. 2 zu Zeiten der Monarchie und der Zweiten Republik……………………………………………………………………………….57 (2016) 3-34
HAID Klaus: Geschichte der Fernmeldetruppe in Österreich (Folgen I bis III)
I: Das Eisenbahn- und Telegraphenregiment…………………………………………………………………………45 (2013) 55-60
II: Die Fernmeldetruppe bis zum Ende des Ersten Weltkriegs..50 (2014) 197-209 [51 (2014) 156; 52 (2015) 170]
III: Die Fernmeldetruppe des Ersten Bundesheeres…………………………………………………………….58 (2016) 143-150
HINTERSTOISSER Hermann: Landwehr-Marschmusik 1908 – 1918…………………………………28 (2008) 117-120
SAUER-NORDENDORF Egon: Die Strafuni. Das vergessene Grenzjäger-Streifkorps Österreich-Ungarns in Bosnien und in der Herzegowina……………………………………………………………………..6 (1999) 49-52 [7 (1999) 106]
SCHIMON Wilfried: Panzerautos an Österreich-Ungarns Fronten. Ein Bogen vom Beginn 1905 bis zumAusklang 1919……………………………………………………………………………………………………………….37 (2010) 107-140
HINTERSTOISSER Hermann: Legionen im Dienste des Kaisers. Freiwilligenformationen im Ersten Weltkrieg. ……………………………………………………………………………………………………………………………………..52 (2015) 101-115
HÄUßLER Matthias: Hinterwäldler oder Avantgarde? Einsatzerfahrungen der kaiserlichen Schutztruppe inDeutsch-Südwestafrika……………………………………………………………………………………………………57 (2016) 143-154
MÜLLER Thomas: b.Sturm-Panzer-Kraftwagen-Abteilung 13. Bayerns Panzertruppe im Ersten Weltkrieg (Folgen I bis III)…………………………………………………….38 (2011) 89-109; 39 (2011) 132-143; 43 (2012) 117-134
LOIDL Tristan: Von Kriegshunden und Rattenfängerhunden. Die militärische Verwendung von Hunden in der k.u.k. Armee……………………………………………………………………….10 (2001) 55-62 [11 (2001) 120, 12 (2002) 141]
RICHTER Karsten: „Operation Türkenkreuz.“ Der strategische Luftkrieg im Ersten Weltkrieg…..31 (2009) 123-126
LESZCZAWSKI-SCHWERK Angelique: Kriegsspiel? Polnische Frau/Soldaten im Ersten Weltkrieg. .52 (2015) 151-157
STEINER Jörg C.: Die „Helden-Mädchen“ der Ruthenischen Legion (Teil I)…………………………….6 (1999) 80-83
ARTEMENKO Viacheslav: Die „Helden-Mädchen“ der Ruthenischen Legion (Teil II)……25 (2007)151-153 [58(2016) 190]
ARTEMENKO Viacheslav: Die Ukrainische Legion 1918 – 1922. Von der österreichischen zur sowjetischen Armee…………………………………………………………………………………………………………………………..23 (2006) 153-158
NADERER Otto: Die österreichische Heimwehr…………………………………………………………………….15 (2003) 2-20
NADERER Otto: Der republikanische Schutzbund und das Schicksalsjahr 1927…………………..27 (2008) 152-172
SEXLINGER Kurt: Die Österreichische Legion. Ein vergessener Verband……31 (2009) 139-147 [37 (2010) 176]
KAES Michael: Die Salzburger Dragonerschwadron Nr. 6 ………………………………………………………..1 (1997) 2-10
JORDAN Franz: Das österreichische Panzerwagenbataillon 1935 bis 1938 (Folgen I bis IV)…..12 (2002) 89-103 [13 (2002) 106, 14 (2002) 162-163]; 13 (2002) 107-116, [14 (2002) 162-163]; 14 (2002) 109-117; 15 (2003) 119-124 [16 (2003) 145-146]
EDELMAIER Hans: Die Panzeraufklärer des Ersten Bundesheeres. Vision und Innovation……………………………………………..52 (2015) 117-144 [53 (2015) 192]
LANDAUER Hans: Österreicher im Spanischen Bürgerkrieg (Folge I). Die Entstehung des Bataillons 12. Februar…………………………………………………………………………………………………………………………22 (2006) 143-151
GRUBER Karl: Das Löwengeschwader über dem Eismeer. Deutsche Torpedobomber gegen alliierte Konvois 1942……………………………………………………………………………………………………….30 (2009)121-128 [33 (2010) 122]
WEIGAND Jörg: Fritz Todt und die „Organisation Todt“…………………………………………………..58 (2016) 171-174
HINTERSTOISSER Hermann: Das Flugwachkommando Lend………………………………………………..6 (1999) 73-79
KALTENEGGER Roland: Die deutsche Gebirgstruppe von 1915 bis 1945…………………………..17 (2004) 101-114
KALTENEGGER Roland: Das letzte Aufgebot der „Alpenfestung“: Die Tiroler Standschützen von 1944/45…………12 (2002) 117-122
BENKEL Manfred: Ersatztruppenteile der Gebirgstruppe. Soldaten im Schatten der kämpfenden Truppe…………35 (2010) 147-155
SEEHASE Hagen: Sandwichim……………….16 (2003) 117-118 [22 (2006) 231]
SEEHASE Hagen: Die britischen Panzeraufklärer im Zweiten Weltkrieg. Organisation und Ausstattung………36 (2010) 81-97
OPROTKOWITZ Axel: Die norwegische Exilarmee im Zweiten Weltkrieg…………….45 (2013) 142-154
BENKEL Manfred: 4021st Labor Service Company in Garmisch-Parttenkirchen……..59 (2017) 151-159
RITTENSCHOBER Othmar: Die Vorläuferorganisationen des Bundesheeres. Vom Aufgebot zum Bundesheer inEbelsberg (Folgen I bis V)……..50 (2014) 141-155; 51 (2014) 141-152 [52 (2015) 172]; 53 (2015) 133-161 [56 (2016) 252]; 56 (2016) 217-240;59 (2017) 161-175
EDELMAIER Hans: Die Fahreinheit Oberösterreich….6 (1999) 2-48 [7 (1999) 106-108, 8 (2000) 110, 12 (2002)172-173]BAYR Hans: Vom Exerzierplatz in den Einsatz. Die Anfänge des Bundesheeres im Bereich der Gruppe III……….21 (2005) 3-30 [22 (2006) 230]

FALCH Daniel: Mit den Yak-11 und Yak-18 in Langenlebarn. Die Geburtsstunde der österreichischenLuftstreitkräfte 1956…………………………………21 (2005) 31-43LIEBHART Erich: Die Anfänge der Luftschutzpioniertruppe……………………………..6 (1999) 58-60 [7 (1999) 106]
SCHMOLEK Hubert: Der Kampfpanzer T-34 im Bundesheer………………..45 (2013) 107-125
ZIEGLER Johann: Mit dem Kampfpanzer T-34 bei der Panzerschulabteilung………………………….38 (2011) 85-89
GRATZ Franz: Von Imst bis Götzendorf. Mit dem T-34 bei der 1. Kompanie der Panzerschulabteilung39 (2011)149-152
GRUBER Johann und Hans EDELMAIER: Die rückstoßfreie Panzerabwehrkanone im Bundesheer (Folge I). Die 5,7 cm rPAK von den Anfängen in der B-Gendarmerie über die JUWaSch bis zur IKSch.32 (2010) 135-151 [34 (2010) 116]
WENGER Josef: Panzerjäger 1959. Erlebnisse eines Präsenzdieners……………………………………….52 (2015) 57-72
ZECHNER Arthur: Der Kampfzug der Infanterie-Kampfschule ……………………………………………….8 (2000) 64-70
HORVATH Nikolaus: Der Kampfzug des Feldjägerbataillons 1……………………………………………..10 (2001) 73-76S. auch Miszelle „Kampfzug“ in 21 (2005) 136-138.SCHUNKO Friedrich: Als Zugskommandant bei der BA 6…………………………………………………16 (2003) 111-116
HOFER Josef: Brigadeaufklärungskompanie 6 von 1958 bis 1962………………………………………17 (2004) 121-142
RICHTER Heinz: Die Geschichte der Hochgebirgskompanie 6 in Tirol 1956-1962……………………………………………………………………………………………………………………………………….21 (2005) 45-74 , 133-135 [22 (2006) 230-231]
HOCHHAUSER Herwig: Schwere Artillerie in Salzburg. Die 15,5 cm schweren Feldkanonen beim HAR undbei der I./AR3………………………………………………………………………………………………………………..54 (2015) 139-160
HINTERSTOISSER Hermann: Garde – Soldaten und mehr. Ehre und Pflicht……………………….46 (2013) 101-112SOMMER Klaus-Dieter: Die ersten Kampfschwimmer des Bundesheeres……………………………33 (2010) 157-169DILSKY Josef: „Rak-Salve!“ Die Ära der Raketenwerfer im Bundesheer…………………………….23 (2006) 197-211FLÖDL Manfred: Die Erprobung der Jägerkompanie 67 (Folgen I bis II)….53 (2015) 77-100; 56 (2016) 123-136SOLLEREDER Gerhard: Radfahrzug 1969. Eine Inspektion/Instruktion des Landwehrregiments 311….35 (2010)99-104LADINIG Udo: Die Wachkompanie Hallein (I) 1974 bis 1978……………………………………………56 (2016) 137-166KAMMERER Herbert: Die Wachkompanie Hallein (II) 1979 bis 1990. Die Miliz lebt!…………58 (2016) 129-140STRENG Herbert: Dragoner in Wiener Neustadt. Die Bechtolsheimkaserne und das Panzerabwehrbataillon 1 –Tradition eines Verbandes……………………………………………………………………………………………….26 (2008) 200-210PUNTIGAM Josef Paul: Die Geschichte des Radpanzers Pandur. Wie alles begann……39 (2011) 3-31 [40 (2011)179-180]MischkämpferLANG Felix: „Mischkämpfer“ (Folge I). Die griechischen Hamippen……………………………………..26 (2008) 35-41GENSER Kurt: „Mischkämpfer“ (Folge II): Die römischen Antesignanen……………………………….27 (2008) 42-51SEEHASE Hagen: „Mischkämpfer“ (Folge III). Zwei irische Marschbataillone in der Schlacht von AlfordBridge 1645…………………………………………………………………………………………………………………….28 (2008) 95-102ZIMA Herbert: „Mischkämpfer“ (Folge IV): Waren die Voltigeurs Napoleons Mischkämpfer?….29 (2009) 69-73ROSENTHAL Philip: Die Abenteuer des 15. Februar. Bei der Compagnie Montée……………….49 (2014) 120-131FremdenlegionROSENTHAL Philip: Die Abenteuer des 15. Februar. Bei der Compagnie Montée……………….49 (2014) 120-131ELLWANGER Bernhard und Adele WILKE: Nahkampf bei Nacht. Ein Fallschirmjägerzug wird ausgelöscht………………………………………………………………………………………………………………………………………….36 (2010) 140-148STEINER Rolf: Meine Zeit in der Fremdenlegion……………………………………………………………..50 (2014) 237-244KVARDA Robert: Meine Feuertaufe. Mit dem 3° REI im Aurès-Gebirge 1958…………………….33 (2010) 152-156KVARDA Robert: Der Hinterhalt an der Straße El Milia-Collo (1960)……………………………………11 (2001) 45-52ParteitruppenNADERER Otto: Die österreichische Heimwehr……………………………………………………………………15 (2003) 2-20 NADERER Otto: Der republikanische Schutzbund und das Schicksalsjahr 1927…………………..27 (2008) 152-172SEXLINGER Kurt: Die Österreichische Legion. Ein vergessener Verband……31 (2009) 139-147 [37 (2010) 176]

KOSEAN-MOKRAU Alfred: Die gefälschten Memoiren des Pandurenobristen Franz von der Trenck. KritischeUntersuchung einer historischen Quellenschrift…………………………………………………………………….34 (2010) 33-52KASTLER Raimund: Die Sereschaner………………………………………………………………………………………3 (1998) 2-6SAUER-NORDENDORF Egon: Die Strafuni. Das vergessene Grenzjäger-Streifkorps Österreich-Ungarns in Bosnien und in der Herzegowina……………………………………………………………………. 6 (1999) 49-52 [7 (1999) 106]MilitärmusikAPFOLTERER Hannes: Die österreichische Militärmusik……………………………………………………… 5 (1998) 42-49KLEMENT Rudolf: Mehr als Tschinderassa bumm. Die k.u.k. Militärmusik nach Königgrätz…..39 (2011) 87-91HINTERSTOISSER Hermann: Der „Salzburger“ Haydn. Komponist bekannter Militärmärsche….25 (2007) 197-200HINTERSTOISSER Hermann: Landwehr-Marschmusik 1908 – 1918…………………………………28 (2008) 117-120HEITZ Joachim: Professor Hans Schmid, Komponist des Rainermarsches……………………………….31 (2009) 84-88Jagdkommando & KampfschwimmerZECHNER Arthur: Der Kampfzug der Infanterie-Kampfschule………………………………………………..8 (2000) 64-70FLÖDL Manfred: Der erste Jagdkommandokurs 1963…………………………………………………………….7 (1999) 69-84TUMPEL Herbert: Die Sicherung des Gruppenkommandos I in Wien. Eine Episode aus der Tschechenkrise1968……………………………………………………………………………………………………………………………..56 (2016) 241-243FOIDL Franz und Hans EDELMAIER: Überfall auf einen Versorgungsgefechtsstand. Eine Episode aus derÜbung „Bärentatze“ 1969…………………………………………………………………………………………………21 (2005) 94-103PUNTIGAM Josef Paul: Auf Spähtrupp mit der Eisenbahn…………………………………………………….47 (2013) 90-94NIEDERBICHLER Erich: Fallschirmsprungeinsatz im Tschad……………………………………………….52 (2015) 89-92EDELMAIER Hans: Das Barett – ein uniformkundlicher Blick über die Schulter…..1 (1997) 11-32 [2 (1997) 57]NIEGEL Hannes, Friedrich WALDGRUBER, Helmut AIGNER und Hans EDELMAIER: Die Geschichte desJagdkommando-Abzeichens……………………11 (2001) 97-107 [12 (2002) 138-140; 15 (2003) 118; 22 (2006) 230]SCHWARZ Walter A.: Zur Schaffung der Stoffausführung des Jagdkommando- und der Fallschirmspringerabzeichen im Österreichischen Bundesheer…………………………………………….12 (2002) 138-140SOMMER Klaus-Dieter: Die ersten Kampfschwimmer des Bundesheeres……………………………33 (2010) 157-169KOPPENSTEINER Bruno: „Kriegsschauplatz“ Wolfgangsee. Die Bergung eines in den See gestürzten USPanzers…………………………………………………………………………………………………………………………….52 (2015) 79-88FliegertruppeMALNIG Helmut W.: Venedig, 2. Juli 1849. Die erste kombinierte Militäroperation der Welt…..46 (2013) 85-99WEIGAND Jörg: Die Entwicklung des Luftkrieges und das Ende aller Kriege. Paul Scheerbart (1863-1915) –ein Visionär auf Abwegen……………………………………………………………………………………………….50 (2014) 190-196NAIDENOV Kalin: Die bulgarische Luftwaffe im Balkankrieg 1912/13………………………………21 (2005) 121-123STEINER Jörg C.: Offiziersstellvertreter Vinzenz Magerl – Feldpilot und Flugkapitän……………….8 (2000) 87-89STEINER Jörg C.: Feldwebel-Feldpilot Rudolf Segner………………………………………………………12 (2002) 114-116RICHTER Karsten: „Operation Türkenkreuz.“ Der strategische Luftkrieg im Ersten Weltkrieg…..31 (2009) 123-126PITSCH Erwin: Der Flug des Gabriele d ́Annunzio nach Wien……………………………………………43 (2012) 147-168KÖNIG Helmut, Adolf BAUER und Hans EDELMAIER: Major Herbert von Gratzy, ein österreichischer Fallschirmpio-nier……………………………………………………9 (2000) 56-77 [10 (2001) 112-114; 11 (2001) 118-119]GRUBER Karl: Das Löwengeschwader über dem Eismeer. Deutsche Torpedobomber gegen alliierte Konvois 1942……………………………………………………………………………………………………….30 (2009)121-128 [33 (2010) 122]SEEHASE Hagen: Die Hawker Sea Hawk. Ein früher Düsenjäger der Marineflieger…………….56 (2016) 171-175PRIGL Hubert: Der Fliegerhorst Langenlebarn im Sommer 1955……………………………………………10 (2001) 63-72FALCH Daniel: Mit den Yak-11 und Yak-18 in Langenlebarn. Die Geburtsstunde der österreichischenLuftstreitkräfte 1956…………………………………………………………………………………………………………..21 (2005) 31-43SIEVERT Kaj-Gunnar: Über Jugoslawien abgeschossen. Rettung nach sechs Tagen im feindlichen Territorium 1995……………………………………………………………………………………………………………………………..37 (2010) 141-158MarineAllgemeinHALDON John: Neue Forschungen zum „Griechischen Feuer“………………………………………………19 (2005) 55-71FRELLER Thomas: Auf osmanischen Galeeren durch das Mittelmeer. Reinhold Lubenau als Augenzeuge einer Inspektions- und Kaperkampagne 1588………………………………………………………………………………..50 (2014) 33-44KÖNIG Hans: Der Überfall Nelsons auf Santa Cruz de Tenerife 1797………………………………………34 (2010) 3-24
FREIVOGEL Zvonimir: Helgoland, 9. Mai 1864. Das letzte Gefecht der hölzernen Dampf-Kriegsschiffe………44(2012) 3-30

FREIVOGEL Zvonimir: Lissa 1866 – die größte Seeschlacht auf der Adria………………………………..9 (2000) 2-21FREIVOGEL Zvonimir und Danijel FRKA: Lissa 2005 – die Entdeckung der Re d ́Italia………26 (2008) 229-235NUHN Walter: Die deutsch-britische Seeblockade der ostafrikanischen Küste 1888/89…………39 (2011) 114-128STEINER Jörg C.: Das Keuz von Guadalcanal. K.u.k. Matrosen im Kampf gegen Südseekannibalen (1896)…………………………………………………………………………………………………………………..4 (1998) 52-50 [10 (2001) 114-115]TRULEI Oliver: Beim Kreuz auf Guadalcanal 2005. Ein Reisebericht………………………………..25 (2007) 189-192FREIVOGEL Zvonimir und Rhea IVANUŠ: Marineoffiziere der Familie Zaccaria. Ein Leben für die Marine………………………………………………………………………………………………………………………………………….19 (2005) 111-123REICHLIN-MELDEGG Georg: Lautloser Tod aus der Meerestiefe. Linienschiffskapitän Baron Franz Thierry,Kommandant der k.u.k. U-Bootflottille im Ersten Weltkrieg zu seinem 65. Todestag…………….25 (2007) 169-184MALNIG Helmut: Das erste Luftkissenfahrzeug der Welt von k.u.k. Lschlt. Dagobert Müller von Thomasmühl. ……………………………………………………………………………………………………………………………………..36 (2010) 113-122HEYDEN Ulrich van der: U 86 und die Torpedierung eines Lazarettschiffs im Ersten Weltkrieg…59 (2017) 140-150FREIVOGEL Zvonimir: Die königlich-jugoslawischen Unterseeboote der Hrabri-Klasse. Die ersten U-Boote einer verschwundenen Marine………………………………………………………………………………………….27 (2008) 139-150FREIVOGEL Zvonimir: Die königlich-jugoslawischen Unterseeboote der Smeli-Klasse. Das französische Paar……………………………………………………………………………………………………………………………………….32 (2010) 113-127FREIVOGEL Zvonimir: Leros 1943. Deutsche maritime Operationen in der Ägäis nach dem italienischen Waffenstillstand…………………………………………………………………………………………………………….40 (2011) 131-151FREIVOGEL Zvonimir: Schiffsuntergänge vor Pag. Der Verlust von drei deutschen und einem britischen Kriegsschiff 1944 an der Adria…………………………………………………………………51 (2014) 123-140 [52 (2015) 172]Flussschifffahrt, FlusskampfschiffeHAUPTNER Rudolf: Donausperrketten. Vorläufer der Minensperren………………………………….36 (2010) 105-112PISECKY Helmut und Erik Sidney KROIHER: Die türkischen Donauflottillen 1392 bis 1878…… 8 (2000) 50-63KLEIN Herbert: Der Donaumonitor S.M.S. LEITHA……………………………………………………………39 (2011) 93-98 KOHOUTEK Carl: Das Boot. Vom Donaumonitor zum Patrouillenboot „Birago“………………..26 (2008) 139-146Festungstruppen, Befestigungswesen, FestungsartillerieWEIGAND Jörg: Die chinesische Mauer. Bollwerk gegen die Barbaren aus dem Norden…….26 (2008) 47-55 [27(2008) 151]GENSER Kurt: Die römischen Lager und Kastelle………………………………………………………………..23 (2006) 53-69HAUPTNER Rudolf: Wehrkirchen und Kirchenburgen im Südosten des Reiches……………………..46 (2013) 33-46HAUPTNER Rudolf: Die Landmauer in Konstantinopel und die Eroberung der Stadt 1453. Schicksalsstunden Europas……………………………………………………………………………………………………………………………40 (2011) 47-59HAUPTNER Rudolf: Dürersche Befestigungsbauten und ihre Entwicklung……………………………..25 (2007) 63-98SEEHASE Hagen: Goodrich Castle und Roaring Meg. Heftig umkämpft in Englischen Bürgerkrieg25 (2007) 99-102HAUPTNER Rudolf: Die technische Verteidigung Wiens 1683 und die Ingenieure. Wien – einst Bollwerk des Abendlandes…………………………………………………………………………49 (2014) 4-29 [51 (2014) 156; 53 (2015) 194]HAUPTNER Rudolf: Donausperrketten. Vorläufer der Minensperren……36 (2010) 105-112 [43 (2012) 178-179]WEISS Ulrike: Das k.k. Defensionswerk zu Klagenfurt. Eine Befestigungsanlage aus dem Revolutionskrieg 1848/49……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..49 (2014) 57-67WEISS Ulrike: Malborgeth 1881 – 1916 (Folgen I bis IV; auch als Sonderdruck erhältlich)………………………………………………14 (2002) 83-95; 15 (2003) 79-90; 16 (2003) 69-72 [17 (2004) 161, 18 (2004) 145]; 17 (2004) 85-100KLEMENT Rudolf: Die Verteidiger von Malborghet 1809. Eine uniformkundliche Annäherung…54 (2015) 118-119WEISS Ulrike: Die österreichisch-ungarischen Sperrwerke in Judikarien. Die Lardaro-Sperrgruppe (Folgen I bis VIII)……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………29 (2009) 116-122; 30 (2009) 46-58; 32 (2010) 86-93; 34 (2010) 88-103; 35 (2010) 64-70; 40 (2011) 99-109; 42 (2012) 101-110; 45(2013) 65-71.EDELMAIER Hans: Vom Artillerie-Schießplatz zum Truppenübungsplatz 1878 – 1957. Die Hochfilzner Au als Ausbildungsstätte österreichischer Soldaten (Festungsartillerie)…..26 (2008) 3-34 [28 (2008) 166; 30 (2009)173]KOPPENSTEINER Bruno W.: Der Fall „DR“ (Deutsches Reich). Verteidigungs- und Sperrvorbereitungen in Salzburg, Tirol und Vorarlberg 1935 bis 1938 („Jansa-Plan“)………………………29 (2009) 133-150 [31 (2009) 138]Sanitätstruppe, MilitärmedizinBREITWIESER Rupert: Verwundetenfürsorge und Sanitätsdienst im römischen Heer………………11 (2001) 20-25
FEDERLE Heidelinde: Militärmedizin im 18. Jahrhundert……………………………………………………..13 (2002) 51-62

ÖHLER Leopold: Kriegsseuchen in der Geschichte. Eine medizinhistorische Übersicht…………57 (2016) 121-141WOLKERSTORFER Herbert: Im Schatten des Krieges – verwundete und kranke Soldaten Napoleons…6 (1999) 53-57
HINTERSTOISSER Hermann: Zur Uniformierung des österreichischen Roten Kreuzes im Ersten Weltkrieg………………………………………………………………………………………………………………………………………………16 (2003) 79-92LANG Otto Peter: Das Verwundetenabzeichen 1918 bis 1957…………………………………………….26 (2008) 165-176SCHMIDL Erwin A.: „Blauhelme“ im Feuer. Das Gefecht von Bukavu und der Beginn der österreichischenTeilnahme an UN-Einsätzen 1960……………………………………………………………………………………22 (2006) 162-166FOLTIN Ferdinand: Die Ereignisse in Bukavu im Dezember 1960………………………………………22 (2006) 167-173SCHÖPPL Adolf:Das Blutbad von Suleymania 1991………………………………………………………..19 (2005) 185-188Kraftfahrtruppe, KraftfahrwesenSCHIMON Wilfried: Panzerautos in Österreich-Ungarn. Ein Bogen vom Beginn 1905 bis zum Ausklang 1919………………………………………………………………………………………………………………………………………..37 (2010) 107-140JORDAN Franz: Die Motorisierung des Ersten Bundesheeres am Beispiel der Austro-Daimler MotorkarretteADMK……………………………………………………………………………………………………………………………….8 (2000) 79-86SEEHASE Hagen und Detlev OLLESCH: Truck, 2½ ton, 4×4, Tractor, COE von General Motors. Zugmaschineder Pferdetransporter der US Cavalry……………………………………………………………………………….58 (2016) 155-157VeterinärwesenLOIDL Tristan: Von Kriegshunden und Rattenfängerhunden. Die militärische Verwendung von Hunden in der k.u.k. Armee……………………………………………………………………….10 (2001) 55-62 [11 (2001) 120, 12 (2002) 141]SCHLETTERER Martin: Brieftauben im Bundesheer. Gefiederte Boten und ihre Bedeutung als militärischesKommunikationsmittel……………………………………………………………………………………………………25 (2007) 193-205Militärpolizei, Feldgendarmerie, MilitärstreifeKOPPENSTEINER Bruno W.: Die Lombardische Gendarmerie. Vorbild für alle Kronländer desHabsburgerreiches………………………………………………………………………………………56 (2016) 97-114 [57 (2016) 72]WLASSATY Joachim v.: Österreichs Lombardische Gendarmerie. Eine nicht geklärte Neubewaffnung 1837………………………………………………………………………………………………………………………………………………36 (2010) 53-59HINTERSTOISSER Hermann: Zur Uniformierung der Feldgendarmerie 1914 – 1918……………15 (2003) 112-117BENKEL Manfred: 4021st Labor Service Company in Garmisch-Parttenkirchen………………….59 (2017) 151-159Kommandotruppen, fremde (Jagdkommando s. vorne)PETER-MICHEL Wolfgang: Das Fairbairn-Sykes Kampfmesser. Epochemachende Blankwaffe britischerEliteeinheiten…………………………………………………………………………………………………………………49 (2014) 100-117CAVALERI Leo: Das Kommandounternehmen „Murman-Bahn“ im Sommer 1942………………19 (2005) 146-167SIEVERT Kaj-Gunnar: Über Jugoslawien abgeschossen. Rettung nach sechs Tagen im feindlichen Territorium 1995……………………………………………………………………………………………………………………………..37 (2010) 141-158EDELMAIER Hans: Das Märchen von Bravo-20 (Bibliografie)………………………………………….54 (2015) 169-177Guerillas, Partisanen, Freischärler, Freitruppen, Parteigänger, Insurrektion und IrreguläreKOSEAN-MOKRAU Alfred: Die gefälschten Memoiren des Pandurenobristen Franz von der Trenck. KritischeUntersuchung einer historischen Quellenschrift…………………………………………………………………….34 (2010) 33-52KOSEAN-MOKRAU Alfred: Der Streit um das Erbe des Pandurenobristen Franz von der Trenck…43 (2012) 48-61WIESER Erwin und Joachim KLAMMER: Widerstand im Pfleggericht Taxenbach 1809……………40 (2011) 3-34REDOLF Felix: Der Kampf an der Halbstundenbrücke bei Taxenbach 1809…………………………….14 (2002) 65-82MAST Heinrich: Alfred von Vivenot und die Ereignisse im Rücken der preußischen Armee im Juli 1866. DerKleinkrieg und die Organisation eines Volkskrieges in Böhmen, Mähren und Schlesien…………23 (2006) 136-144COOPER Jeff: Fasst Charlemagne!…………………………………………………………………………………….17 (2004) 80-84THORAU Peter: T. E. Lawrence – Mythos und Wirklichkeit. Der arabische Aufstand und das Osmanische Reichim Ersten Weltkrieg……………………………………………………………………………………………………….56 (2016) 178-190HEIMAN Leo: Plündern – die Grundlage jedes Partisanenkrieges……………………………………….17 (2004) 115-120ParteitruppenNADERER Otto: Die österreichische Heimwehr……………………………………………………………………15 (2003) 2-20 NADERER Otto: Der republikanische Schutzbund und das Schicksalsjahr 1927…………………..27 (2008) 152-172SEXLINGER Kurt: Die Österreichische Legion. Ein vergessener Verband……31 (2009) 139-147 [37 (2010) 176]

Polizei und Gendarmerie

B-Gendarmerie s. vorne unter Ereignisgeschichte

KOPPENSTEINER Bruno W.: Die Lombardische Gendarmerie. Vorbild für alle Kronländer desHabsburgerreiches……………………………………………………………………………………………………………56 (2016) 97-114
WLASSATY Joachim von: Österreichs Lombardische Gendarmerie. Eine nicht geklärte Neubewaffnung 1837……………………………………………………………………………………………………………………………………………36 (2010) 53-59
MAYER Friedrich: Der Einsatz der „Einheit Kristen“ bei der Belagerung des Bundeskanzleramtes am 26.September 1950……………………………………………………………………………………………………………..41 (2012) 165-172
MAYER Friedrich: Direktion Kaiserebersdorf. Eine heitere Episode aus der Besatzungszeit……………………………………………………………………………………………………………………………………………….47 (2013) 85-89 [51 (2014) 153]6. Uniformkunde
HINTERSTOISSER Hermann: Militärische Dienstgrade und ihre Abzeichen……………………………..22 (1997) 3-27
MAYER Friedrich: Das Offizierskorps der bewaffneten Macht Österreich-Ungarns vor und im Ersten Weltkrieg…………………………………………………………………………………………………………………………………………..52 (2015) 3-32
KLEMENT Rudolf: Grenadiere in Österreich und Preußen. Ausgezeichnete Tapferkeit und vorzüglicheDienstleistung……………………………………………………………………………………………………………………56 (2016) 65-69
HINTERSTOISSER Hermann: Alpini, Bobby und Gendarmen. Kopfbedeckungen als nationaleIdentifikationsobjekte……………………………………………………………………………………………………..43 (2012) 101-113
HINTERSTOISSER Hermann: Garde – Soldaten und mehr. Ehre und Pflicht……………………….46 (2013) 101-112
EDELMAIER Hans: Der Caputrock und seine Aufschläge, Umschläge und Überschläge………….31 (2009) 31-46EDELMAIER Hans: Das Kaskett. Eine Zwischenstation vom Zweispitz zum Tschako……………..56 (2016) 71-78
HINTERSTOISSER Hermann und Hans EDELMAIER: Schulterklappe, Achselwulst und Achselrolle…………………………………………………………………………………………………….45 (2012) 165-169 [46 (2013) 149; 49 (2014) 154]BREITENEDER Herbert: Feldzeichen. Ein Begriff aus der österreichischen Militärsprache bis 1918….51 (2014) 48-59HINTERSTOISSER Hermann: Das Portepée – Ursprung, Zweck und Verwendung……………………4 (1998) 36-41HINTERSTOISSER Hermann: Die Uniformierung der k.k. österreichischen Militär-Veteranen- undKriegervereine in Salzburg………………………………………………………………………………………………….11 (2001) 53-68HINTERSTOISSER Hermann: Die Uniformierung der Salzburger Landwehr 1809………………….12 (2002) 53-62KLEMENT Rudolf: Die Verteidiger von Malborghet 1809. Eine uniformkundliche Annäherung…54 (2015) 118-119MARTIN Gunther: Halb am Reglement vorbei. Doku-Fantasien zum Thema Adjustierung in der k.k. Armee bis1866…………………………………………………………………………………………………………………………………32 (2010) 47-53KLEMENT Rudolf: „WJR“ – die „Kaiserlichen“ 1848/49……………………………………………………..31 (2009) 55-64HINTERSTOISSER Hermann: Haselstock und Marschallstab. Symbolik und praktischer Einsatz31 (2009) 47-53S. auch Miszellen s.v. „Bergstock“.KOPPENSTEINER Bruno W.: Die Lombardische Gendarmerie. Vorbild für alle Kronländer desHabsburgerreiches……………………………………………………………………………………………………………56 (2016) 97-114HINTERSTOISSER Hermann: Zur feldgrauen Uniformierung des k.u.k. Heeres (Folgen I bis II)………………………………………………………………………………..13 (2002) 67-79; 14 (2002) 96-108 [15 (2003) 144; 16 (2003) 144-145]HINTERSTOISSER Hermann: Legionen im Dienste des Kaisers. Freiwilligenformationen im Ersten Weltkrieg. ……………………………………………………………………………………………………………………………………..52 (2015) 101-115HINTERSTOISSER Hermann: Landwehr-Marschmusik 1908 – 1918…………………………………28 (2008) 117-120HINTERSTOISSER Hermann: Zur Uniformierung der Feldgendarmerie 1914 – 1918…………..15 (2003) 112-117HINTERSTOISSER Hermann: Zur Uniformierung des österreichischen Roten Kreuzes im Ersten Weltkrieg………………………………………………………………………………………………………………………………………………16 (2003) 79-92HINTERSTOISSER Hermann: Das Edelweiß…………………………………………………..1 (1997) 34-40 [7 (1999) 106]HINTERSTOISSER Hermann: Montana Peak-Campaign Hat…………………………………………………………………44 (2012) 73-80HINTERSTOISSER Hermann: Die „Chèche“……………………………………………..30 (2009) 106-109 [31 (2010) 94]EDELMAIER Hans: Das Barett – ein uniformkundlicher Blick über die Schulter….1 (1997) 11-32 [22 (1997) 70]SCHWARZ Walter A.: Zur Schaffung der Stoffausführung des Jagdkommando- und der Fallschirmspringerabzeichen im Österreichischen Bundesheer…………………………………………….12 (2002) 138-140MAYER Friedrich: Der Maler und Karikaturist Fritz Schönpflug (Folgen I bis III)………………………………………………………………………………………………………….33 (2010) 35-49; 35 (2010) 49-62; 36 (2010) 65-80 [38 (2011) 155]MARTIN Gunther: Heerschau bei Helmut Krauhs. Erinnerungen an den Figurinenbildner in Wien und Salzburg………………………………………………………………………………………………………………..41 (2012) 95-115 [43 (2012) 179]HINTERSTOISSER Hermann: Historische Miniaturen von Hptm a.D. Helmut Krauhs………….49 (2014) 141-1447.

Vexillologie, Faleristik und Symbolik

Vexillologie

SENEKOWITSCH Martin: Die erste Fahne für die Republik. Ein einzigartiges Feldzeichen……..33 (2010) 59-63
HEITZ Joachim: Der Weg einer Fahne. Vom Feldjägerbataillon 29 zum Jägerbataillon Salzburg…..39 (2011) 99-103

Faleristik – Allgemein

SCHWARZ Walter A.: Gelebte Tradition – Die Namensgeber der Lehrgangsabzeichen der Heeresunteroffi-ziersakade-mie (Folge I: 1995 – 1998)………………………5 (1998) 88-95 [6 (1999) 88]
SCHWARZ Walter A.: Die Lehrgangsabzeichen der Heeresunteroffiziersakademie des österreichischen Bundesheeres (Folge II: 1999 – 2004)………….21 (2005) 104-117, 136
SCHWARZ Walter A.: Die Lehrgangsabzeichen der Heeresunteroffiziersakademie des österreichischen Bundesheeres (Folge III). Der 17. Unteroffiziers-Lehrgang „Oberjäger Hans Brindlmayer“……25 (2007) 154-156
SCHWARZ Walter A.: Die metallenen Armeekreuze Kaiser Franz I……………………………………11 (2001) 111-116
GATTINGER Karl: Die Kriegsverdienstkreuze in der österreichischen Wehrmacht …………………..7 (1999) 85-97
STEINER Jörg C.: Das Militär-Maria Theresien-Ordens-Kapitel nach 1918. Eine kritische Betrachtung…………..58 (2016) 143-146
SCHWARZ Walter A.: 150 Jahre Österreichisches Militärdienstzeichen 1849 – 1999……………….9 (2000) 90-101
LANG Otto Peter: Das Verwundetenabzeichen 1918 bis 1957…………………………………………….26 (2008) 165-176
MAYER Friedrich: Ein Verwundetenabzeichen „20. Juli 1944“ aus dem Besitz des Generals der InfanterieWalther Buhle, Chef des Heeresstabes beim Oberkommando der Wehrmacht………….43 (2012) 95-99

Faleristik – Leistungsabzeichen

NIEGEL Hannes, Friedrich WALDGRUBER, Helmut AIGNER und Hans EDELMAIER: Die Geschichte desJagdkommando-Abzeichens……………………11 (2001) 97-107 [12 (2002) 138-140; 15 (2003) 118; 22 (2006) 230]
SCHWARZ Walter A.: Zur Schaffung der Stoffausführung des Jagdkommando- und der Fallschirmspringerabzeichen im Österreichischen Bundesheer…………12 (2002) 138-140
SCHWARZ Walter A.: Das Heeresleistungsabzeichen (HLA). Eine vergessene Dekoration…..23 (2006) 215-217

Faleristik – Biografien

SCHWARZ Walter A.: General der Kavallerie Karl W. L. Freiherr von Gablenz………………………14 (2002) 59-64
SCHWARZ Walter A.: Feldwebel Franz Wabro 1911 – 1986………………….16 (2003) 93-106 [22 (2006) 231-232]
SCHWARZ Walter A.: Oberst Karl Ruef. Ein Soldatenleben 1916 – 2009……………………………36 (2010) 123-139
MAYER Friedrich: Major Karl Röhrig – ein Kind der k.u.k. Monarchie………………………………27 (2008) 119-130
STEINER Jörg C.: Schicksale von jüdischen Trägern der Goldenen Tapferkeitsmedaille im Dritten Reich…………….35 (2010) 140-145
SCHWARZ Walter A.: Die Verleihung der französischen „Médaille Militaire“ an den österreichischenVizeleutnant i. R. Robert Kvarda………….10 (2001) 100-104

Symbolik

BREITENEDER Herbert: Feldzeichen. Ein Begriff aus der österreichischen Militärsprache bis 1918….51 (2014) 48-59
HEITZ Joachim: Das Panzerbataillon 7 und seine Abzeichen und Symbole………………………….13 (2002) 107-116
HINTERSTOISSER Hermann: Das Edelweiß…………………………………………………..1 (1997) 34-40 [7 (1999) 106]
HINTERSTOISSER Hermann: Haselstock und Marschallstab. Symbolik und praktischer Einsatz31 (2009) 47-53Siehe auch Miszellen s.v. „Bergstock“.8. WaffenkundeAllgemeinesMESSNER Florian: Der Mann im Eis. Seine Waffen und seine Zeit………………………………………..57 (2016) 35-44

Blankwaffen

Allgemeines

SEIFERT Gerhard: Einführung in die Blankwaffenkunde – bezogen auf die europäischen Trutzwaffen (Folgen I bis IV) ………..6 (1999) 61-72; 7 (1999) 57-59; 9 (2000) 34-42; 10 (2001) 33-37 [12 (2002) 173]Lange Griffwaffen
MESSNER Florian: Der erste Krieg der Menschheit? Die jungsteinzeitlichen Massaker von Talheim und Schletz…..46 (2013) 27-32
EDELMAIER Hans: Macheira und Falcata. Zwei antike Blankwaffentypen…………………………….44 (2012) 31-39
CLEMENTS John: Ewart Oakeshott (Bibliografie)……………………………………………………………35 (2010) 160-162
SCHMIDT Herbert: Historische europäische Kampfkünste und ihre Rekonstruktion am Beispiel Schwertkampf……………………31 (2009) 23-30
KHORASANI Manouchehr Moshtagh: Die Techniken des persischen Schwertkampfes…………….35 (2010) 23-29
KHORASANI Manouchehr Moshtagh: Persisches Säbelfechten. Fechttechniken mit dem Shamshir in denmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Quellen…………………………………………………………………….59 (2017) 35-49
SEIFERT Gerhard: Der Pallasch. Ein Beitrag zur Problematik des Begriffs………………………….25 (2007) 207-213
JÄGER Friedrich: Ungarischer und „deutscher“ Pallasch……………………………………………………….57 (2016) 73-88
GREDLER Harald: Ein Salzburger Heiduckensäbel…………………………………………………………..58 (2016) 114-116

Kurze Griffwaffen

PETER-MICHEL Wolfgang: Das Fairbairn-Sykes Kampfmesser. Epochemachende Blankwaffe britischerEliteeinheiten…………………49 (2014) 100-117
KRAMMER Severin: Mein Feldmesser…………………………………………………….11 (2001) 108-111 [16 (2003) 145]
AIGNER Friedrich und Reinolf REISINGER: Josef Werndl: „Höchste Qualität und Innovation!“ Die Geschichteder Waffenfabrik Steyr-Mannlicher GmbH (Folge II: Blankwaffen aus Steyr)…..52 (2015) 50-56 [53 (2015) 193]

Stangenwaffen

SEIFERT Gerhard: Die Stangenwaffen………………………………………………………………………………..14 (2002) 53-57
SCHORM Rainer: Die tödliche Sichel. Die dakische Falx und ihre mörderischen Verwandtschaft…58 (2016) 45-60OBHOF Gerhard und Benjamin FARR: Die Handhabung des Langspießes………………………………27 (2008) 64-71SEIFERT Gerhard: Die Helmbarte…………………………………………………………………………………..19 (2005) 189-194POHL Heinz und Ernst HENGSBERGER: Lanzenreiter…………………………………………………….23 (2006) 212-214LEISSNER Arnold E.: Die Reiterlanze – Königin der Waffen. Praktischer Gebrauch und Erfahrung……26 (2008)61-69JÄGER Friedrich: Bemerkungen zum Gebrauch der Ulanenlanze und zur Reiterattacke…………28 (2008) 103-105LEIBNITZ Klaus: Eine Prunknaginata aus dem Szepmüveszeti Museum in Budapest. Gedanken bei derBetrachtung eines Bildes……………………………………………………………………………………………………56 (2016() 92-95GerichtszweikampfEDELMAIER Hans: Der gerichtliche Zweikampf. Kampfordal als Beweismittel……………………….23 (2006) 2-44EDELMAIER Hans: Lohnfechter (campio)…………………………………………………………………………..27 (2008) 52-63CLEMENTS John und Belinda HERTZ: Duell des Jahrhunderts – Gerichtszweikampf zwischen Baron de Jarnacund Seigneur de la Châtaigneraie in Frankreich 1547…………………………………………………………….25 (2007) 53-62FernwaffenHandwurfwaffenURBANEK Erich: Eine frühmittelalterliche Jagdszene am Ofenauerberg in Golling…………………39 (2011) 53-55S. auch Miszellen s.v. „Geschichte des militärischen Messerwerfens“………………………………….22(2006) 222-225SchleudernLANG Felix: Schleuderer im Kriegswesen der Griechen und Römer……………………………………….42 (2012) 39-49BogenLANG Felix: Der Zweikampf des Sinuhe……………………………………………………………………………..23 (2006) 45-49LANG Felix , Volker ALLES und Hans EDELMAIER: Die besseren Nerven siegten. Der Zweikampf des Sinuhe gegen den Retjenu ca. 2000 v.Chr…………………………………………………………………………….54 (2015) 35-42LANG Felix: Die Bogenprobe des Odysseus…………………………………………………19 (2004) 37-40 [23 (2006) 238]SCHUPITA Peter: Die Bogenprobe des Odysseus – eine Entgegnung………………………………….21 (2005) 118-120METZ Friedrich und Leif STEGUWEIT: „Wer meinen Bogen spannen kann, soll König werden!“ Der Ursprungsmy-thos der Skythen……………………………………………………………………………………………22 (2006) 39-41SEEHASE Hagen: Die vergebliche Belagerung von Eilean Donan 1539. Ein Pfeilschuss macht Geschichte………….39 (2011) 57-61ArmbrustSEEHASE Hagen: Der Knappe Punker von Rohrbach und die Belagerung der Burg Lindelbrunn. Militärhistorische Aspekte einer Pfälzer Sage……………………………………………………………………….40 (2011) 43-46Katapulte und BallistenHOLLATZ Nicole: Die Bliede von Bäbelin. Nachbau einer mittelalterlichen Steinschleuder……..30 (2009) 17-23Frühgeschichte der FeuerwaffenLEIBNITZ Klaus: Die Frühgeschichte des Schießpulvers und der Artillerie. Notizen und Anmerkungen……….38 (2011) 3-22LEIBNITZ Klaus: Die Frühgeschichte der Artillerie. Ein non sequitur zur Frühgeschichte des Schießpulvers……………………………………………………………………………………………………………………………………………….45 (2013) 21-40LEIBNITZ Klaus: Die mysteriöse Geschichte des Berthold Schwarz. Des Rätsels Lösung?……….47 (2013) 45-53LEIBNITZ Klaus: Schussleistung früher Feuerwaffen. Eine experimentelle Nachprüfung mit erstaunlichen Ergebnissen………………………………………………………………………………………………………………………58 (2016) 61-72LEIBNITZ Klaus: Die „Dulle Griete“ in Gent. Ein Meisterwerk mittelalterlicher Schmiedekunst.53 (2015) 41-44WLASSATY Joachim von: Formsachen. Vom Schwarzpulver zu den Feuerwaffen und deren Formen.41 (2012) 39-46

BÖHNE Clemens: Von den Saliterern………………………………………………………………………………..52 (2015) 97-100HandfeuerwaffenFaustfeuerwaffen und MaschinenpistolenWLASSATY Joachim v.: Österreichs Lombardische Gendarmerie. Eine nicht geklärte Neubewaffnung 1837………………………………………………………………………………………………………………………………………………36 (2010) 53-59WLASSATY Joachim von: Spätheimkehrer. Die österreichische Vorderlader-Kavalleriepistole M.1862………..38(2011) 41-46LEIBNITZ Klaus: Das Mysterium der Erfurt-Luger………………………………………………………………40 (2011) 73-78MÖTZ Josef und Joschi SCHUY: Pistolen im Bundesheer. Vom Sammelsurium zur High-Tech-Waffe.51 (2014)81-89SCHWARZ Walter A.: Die 11,43 mm Pistole 11 im österreichischen Bundesheer. Ein Blick zurück……50 (2014)157-169S. auch Miszelle s.v. „Zur Geschichte der Maschinenpistole“……………………………………………..50 (2014) 247-253SchulterfeuerwaffenSCHUY Joschi: Die Theresianischen Infanteriegewehre und ihre technischen Verbesserungen 1754 – 1784……………………………………………………………………………………………………………………………………………..27 (2008) 257-264SCHWAB Michael: „Fert – An – Feuer!“ Die Handhabung des Infanteriegewehrs in Napoleonischer Zeit…………….28 (2008) 38-48MÜLLER-JOST Gerhard: Zur Handhabung des Infanteriegewehrs in napoleonischer Zeit. Eine Entgegnung…………………………………………………………………………………………………………………32 (2010) 37-46 [38 (2011) 154-155]STORZ Dieter: Das Gefecht bei Kissingen. Die gewaltsame Überquerung der Fränkischen Saale durchpreußische Truppen am 10. Juli 1866……………………………………………………………………………….27 (2008) 265-275HINTERMEIER Heino: Zündnadelsysteme von Dreyse, Chassepot und Carcano. Die ersten Hinterlader mit Papier-Einheitspatrone……………………………………………………………………………………………………..57 (2016) 95-106HINTERMEIER Heino: Die Snider-Conversion………………………………………………………………….37 (2010) 89-103HINTERMEIER Heino: Das US Remington-System und seine Verbreitung in Europa…………..54 (2015) 101-108HINTERMEIER Heino: Zeitzeuge. Eine Winchester-Muskete aus dem Okkupationsfeldzug 1878…35 (2010) 39-48HINTERMEIER Heino: Die Gewehrkonstruktionen des Norwegers Ole Herman Krag 1837-1916.50 (2014) 109-121HINTERMEIER Heino: Steyr-Waffen für Griechenland. Die Rüstungslieferungen der OEWG von 1877 bis1914…………………………………………………………………………………………………………………………………45 (2013) 73-82HINTERMEIER Heino: Die Extra-Corps-Gewehre in Österreich-Ungarn 1867 bis 1918 (Folgen I bis II)………………………………………………………………………12 (2002) 123-132 [13 (2002) 160]; 13 (2002) 139-150 [14 (2002) 58]HINTERMEIER Heino: Das 7,9 mm M.15 Repetiergewehr, Österreich-Ungarns letzter Trumpf….15 (2003) 133-143HINTERMEIER Heino: Die Mannlicher-Repetiersysteme in Österreich-Ungarn…………………..17 (2004) 143-151HINTERMEIER Heino: Das Kropatschek-Repetiersystem in Österreich-Ungarn………………….22 (2006) 123-142HINTERMEIER Heino: Steyr-Waffen im Burenkrieg………………………………………………………..25 (2007) 157-168HINTERMEIER Heino: Das 8 mm Repetiergewehr M.17/30 der Steyr-Solothurn Waffen AG.26 (2008) 147-153HINTERMEIER Heino: Steyr-Waffen für die Niederlande. Das holländische Mannlichergewehr M. 1895 und seine Varianten………………………………………………………………………………………………………………….39 (2011) 75-86HINTERMEIER Heino: Ein „Mannlicher-Epigone“. Das kanadische Repetiersystem Ross……42 (2012) 125-136HINTERMEIER Heino: Salvengewehr auf Radlafette – eine Mannlicher-Kuriosität aus Fernost….58 (2016) 109-111HINTERMEIER Heino: In Österreich-Ungarns Diensten (Folgen I bis IV)I. Der bei der OEWG in Steyr beschlagnahmte Gewehrbestand………………………………………………29 (2009) 47-60II. Die erbeuteten russischen Dreiliniengewehre……………………………………………………………………30 (2009) 33-45III. Das 8 mm (7,92 mm) M.13 Repetiergewehr (deutsches M.88)…………………………………………..31 (2009) 75-82IV. Die erbeuteten italienischen Repetiergewehre Mod. 1891…………………………………………………32 (2010) 55-64STORZ Dieter: Legendäre Waffen und Waffenlegenden (Folge I): Die Schlacht bei Plevna 187739 (2011) 63-73STORZ Dieter: Legendäre Waffen und Waffenlegenden (Folge II). Die Schlacht von Mons 1914 und das „RapidRifle Fire“…………………………………………………………………………………………………………………………40 (2011) 79-94SCHNÖLL Josef: Das „Dreiliniengewehr“ in der Hand des österreichischen Soldaten………………10 (2001) 94-97WIDHOFNER Hans: Scharfschützen im Bundesheer. Die Einführung des Scharfschützengewehrs 69…………………………………………………………………………………………………………………………..21 (2005) 90-93 [22 (2006) 232-233]FLÖDL Manfred: Vom Armee-Universalgewehr zum Sturmgewehr 77……………………………….14 (2002) 135-149MaschinengewehreFLÖDL Manfred: Der Weg zum Maschinengewehr 74. Vergleich zwischen dem italienischen Beretta und dem tschechischen M59…………………………………………………………………………………………………………..44 (2012) 81-108Munitionskunde

Pallasch  – Zeitschrift für Militärgeschichte
des Österreichischen Milizverlags

EDELMAIER Hans: Ein Flop macht Karriere. Die zunehmende Wirkungslosigkeit der Infanteriemunition………….34 (2010) 67-79MÖTZ Josef: Fast ein Militärmuseum. Das HP-Museum in Hirtenberg……………………………………48 (2013) 83-85OEBSER Jens: Geschichte der Hohlladung……………………………………………………………………….53 (2015) 158-162MALNIG Helmut W.: Die Entwicklung der Hohlladung und ihr Pionier Franz R. Thomanek…………………………………………………………………………………………………………………………………………..18 (2004) 135-144 [19 (2005) 195]FeuerkampfEDELMAIER Hans: Ein vergessener Aspekt der Militärgeschichte (Feuerwirkung)……………………8 (2000) 90-96COOPER Jeff: Blood River 1838………………………………………………………………………………………….5 (1999) 83-87COOPER Jeff: Majuba 1881…………………………………………………………………………………………………7 (1999) 51-56KUEGLER Dietmar: Die „Schlacht bei den Adobe Walls“. Texas 1874…………………………………..49 (2014) 89-98STORZ Dieter: Legendäre Waffen und Waffenlegenden (Folgen I bis II)I: Die Schlacht bei Plevna 1877…………………………………………………………………………………………..39 (2011) 63-73II. Die Schlacht von Mons 1914 und das „Rapid Rifle Fire“……………………………………………………40 (2011) 79-94NUHN Walter: Die Zerstörung der Schutztruppenfeste Namutoni in Deutsch-Südwestafrika durch die Ovamboam 28. Jänner 1904…………………………………………………………………………………………………………….34 (2010) 53-66EDELMAIER Hans: Ein Flop macht Karriere. Die zunehmende Wirkungslosigkeit der Infanteriemunition………….34 (2010) 67-79Kampfmittel und PyrotechnikHALDON John: Neue Forschungen zum „Griechischen Feuer“………………………………………………19 (2005) 55-71MALNIG Helmut W.: Venedig, 2. Juli 1849. Die erste kombinierte Militäroperation der Welt…..46 (2013) 85-99OEBSER Jens: Geschichte der Hohlladung……………………………………………………………………….53 (2015) 162-166MALNIG Helmut W.: Die Entwicklung der Hohlladung und ihr Pionier Franz R. Thomanek…………………………………………………………………………………………………………………………………………..18 (2004) 135-144 [19 (2005) 195]MALNIG Helmut W.: Die Entwicklung der Reaktiv-Panzerung. Die Wechselwirkung von Waffe und Schutz…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………33 (2010) 67-74 [36 (2010) 80]ABC-WaffenSTRAUß Christian: Ypern, 22. April 1915. „Diese ganze Gasgeschichte kann nicht ernst genommen werden.“………………………………………………………………………………………………………………………………………..42 (2012) 145-163HÖRSCHINGER Valentin: Chemische Kampfstoffe. Eigenschaften und Wirkung………………..56 (2016) 191-215Geschütze und WerferSTORZ Dieter: Die Entwicklung der Feldartillerie in Deutschland von 1800 bis zur Einführung des rauchlosenPulvers……………………………………………………………………………………………………………………………..59 (2017) 65-80HINTERSTOISSER Hermann: Das 37 mm M.15 Infanterie-Geschütz. Wenig mehr als eine Notlösung26 (2008) 108-112HOCH Peter: Die Granat- und Minenwerfer. Eine wenig bekannte Waffe (Folgen I bis VI)………………………………….27 (2008) 131-138; 28 (2008) 135-140; 29 (2009) 123-132; 31 (2009) 127-133; 34 (2010) 125-132; 35 (2010) 131-139VARADI Leopold: Ratschbumm. Die 7,62 cm PAK 42 im Bundesheer……………………………….30 (2009) 149-153GRUBER Johann und Hans EDELMAIER: Die rückstoßfreie Panzerabwehrkanone im Bundesheer (Folge I). Die 5,7 cm rPAK von den Anfängen in der B-Gendarmerie über die JUWaSch bis zur IKSch.32 (2010) 135-151 [34 (2010) 116]WENGER Josef: Panzerjäger 1959. Erlebnisse eines Präsenzdieners……………………………………….52 (2015) 57-72PanzerSCHIMON Wilfried: Panzerautos an Österreich-Ungarns Fronten. Ein Bogen vom Beginn 1905 bis zumAusklang 1919………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..37 (2010) 107-140SEEHASE Hagen: Rolls Royce Armoured Car. Stammvater der Panzerspähwagen……………….47 (2013) 109-118SCHWARZ Walter A.: Fritz Heigl und die Schulpanzerautos des Bundesheeres. Der Aufbruch ins gepanzerte Zeitalter im Bundesheer………………………………………………………………………………………………….30 (2009) 111-119JORDAN Franz: Die Motorisierung des Ersten Bundesheeres am Beispiel der Austro-Daimler Motor-Karrette ADMK M.37………………………………………………………………………………………………………………………8 (2000) 79-86SEEHASE Hagen: Der leichte Panzer CTLS von Marmon-Herrington. Eine fast vergessene Panzerkonstruktion………………………………………………………………………………………………………………………………………54 (2015) 135-138SEEHASE Hagen: Sandwichim………………………………………………………………..16 (2003) 117-118 [22 (2006) 231]SEEHASE Hagen: Beaverette. Eine langlebige Notlösung aus Kriegszeiten……………………………..52 (2015) 73-78SCHMOLEK Hubert: Der Kampfpanzer T-34 im Bundesheer…………………………………………….45 (2013) 107-125JORDAN Franz: Das Halbkettenfahrzeug M-21 im Bundesheer………………………………………….18 (2004) 111-122

MALNIG Helmut W.: Die Entwicklung der Reaktiv-Panzerung. Die Wechselwirkung von Waffe und Schutz…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………33 (2010) 67-74 [36 (2010) 80]FlugzeugeSEEHASE Hagen: Die Hawker Sea Hawk. Ein früher Düsenjäger der Marineflieger…………….56 (2016) 171-175Übergreifende DarstellungenGENSER Kurt: Das Waffenarsenal der römischen Armee (Folgen I bis II)……..19 (2005) 41-54, 22 (2006) 42-56EDELMAIER Hans: Ein vergessener Aspekt der Militärgeschichte (Feuerwirkung) …………………..8 (2000) 90-96AIGNER Friedrich und Reinolf REISINGER: Josef Werndl: „Höchste Qualität und Innovation!“ Die Geschichteder Steyr-Mannlicher GesmbH (Folgen I bis II)…………………51 (2014) 105-115 [52 (2015) 170]; 52 (2015) 50-56ReenactmentsSCHMIDT Herbert: Historische europäische Kampfkünste und ihre Rekonstruktion am Beispiel Schwertkampf…………………………………………………………………………………………………………………………………………..31 (2009) 23-30HOLLATZ Nicole: Die Bliede von Bäbelin. Nachbau einer mittelalterlichen Steinschleuder……..30 (2009) 17-23OBHOF Gerhard und Benjamin FARR: Die Handhabung des Langspießes………………………………27 (2008) 64-71LEISSNER Arnold E.: Die Reiterlanze – Königin der Waffen. Praktischer Gebrauch und Erfahrung26 (2008) 61-69SCHWAB Michael: „Fert – An – Feuer!“ Die Handhabung des Infanteriegewehrs in Napoleonischer Zeit…………….28 (2008) 38-48MÜLLER-JOST Gerhard: Zur Handhabung des Infanteriegewehrs in napoleonischer Zeit. Eine Entgegnung………………………………………………………………………………………………………………………..32 (2010) 37-46 [38 (2011) 155]FirmengeschichtenMÖTZ Josef: Fast ein Militärmuseum. Das HP-Museum in Hirtenberg………………………………………………………..48 (2013) 83-85AIGNER Friedrich und Reinolf REISINGER: Josef Werndl: „Höchste Qualität und Innovation!“ Die Geschichteder Steyr-Mannlicher GesmbH (Folgen I bis III).51 (2014) 105-115 [52 (2015) 156]; 52 (2015) 49-58 [53 (2015)193]; 53 (2015) 65-75

Wehrgeschichte

Über Wehrgeschichte  informiert dieses historische Portal.  Zur Wehrgeschichte zählen wir Militärgeschichte, Heeresgeschichte, Kriegsgeschichte etc. Wir konzentrieren uns auf Österreich in der jeweiligen geografischen Ausdehehnung aus zeitlicher Sicht sowie auf die Neuere- und Zeitgeschichte.